So, 19. August 2018

Banales Tatmotiv

21.08.2017 07:00

Schuss nach Streit um Felgen!

Elf Kilometer weit verfolgten Ottensheimer Polizisten jenen Verdächtigen (36), der - wie berichtet - in Thalheim bei Wels einen 38-Jährigen angefahren und angeschossen haben soll. Am Stadtplatz von Eferding stieg er aus dem Wagen, hatte keine Zeit zur Gegenwehr und wurde sofort verhaftet. Beim Verhör war der Täter geständig und sagte, dass sich der blutige Streit nur um Alufelgen drehte.

Das Duo hatte sich am Freitag auf einem Parkplatz beim Steinbruch in Thalheim getroffen, dann soll Paul K. (36) auf seinen Kontrahenten Peter B. (38) aus Wels losgefahren sein und ihn dann auch noch mit einem Gewehr, das er aus dem Renault Megane Cabrio holte, durch die Hand geschossen haben. Zunächst konnte der Arbeitslose, gegen den wegen Mordversuchs ermittelt wird, fliehen.
Am Samstag fiel sein Wagen einer Polizeistreife aus Ottensheim im Gemeindegebiet von Feldkirchen an der Donau auf. Die Beamten wendeten, verfolgten den Renault unauffällig - man wollte nicht riskieren, dass der Verdächtige durchdreht. Eferdinger Polizisten waren da schon alarmiert, als der Verdächtige seinen Weg dorthin einschlug: Der Obdachlose soll hier auch öfter genächtigt haben.

Erinnerungslücken
Am Stadtplatz stieg Paul K. dann arglos aus - dann klickten auch schon - wie von uns berichtet - die Handschellen.
Gestern, Sonntag, wurde der Verdächtige von Mordermittlern des LKA verhört. Paul K. sagte, er hätte sich mit seinem Kontrahenten Peter B. wegen Alufelgen gestritten. Sie hätten sich gegenseitig Watschen verpasst, dann sei er ins Auto gesprungen und habe beim Wegfahren seinen Gegner mit der Tür erwischt. An eine Schussabgabe könne er sich nicht erinnern. Der Verdächtige sitzt jetzt in Verwahrungshaft!

M. Schütz, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.