19.08.2017 12:59 |

2004 verloren

Verlobungsring an Karotte wieder aufgetaucht

Ihren für immer verloren geglaubten Verlobungsring hat eine Kanadierin auf äußerst ungewöhnliche Weise zurückbekommen: umwachsen von einer Karotte aus dem eigenen Garten.

Im Jahr 2004 hatte die heute 84-jährige Mary Grams bei Gartenarbeiten auf der Farm in der Provinz Alberta ihren Ring verloren. Trotz verzweifelter Suche blieb der Ring verschwunden - bis zur vergangenen Woche, wie kanadische Medien berichteten: Mary Grams Schwiegertochter erntete auf dem Bauernhof der Familie eine Karotte, in die der Ring eingewachsen war.

"Ich habe ihn sofort wieder erkannt", sagte Grams. Sie hatte den Ring 1951 von ihrem Verlobten bekommen. Ihrem vor fünf Jahren verstorbenen Mann habe sie nie erzählt, dass sie den Ring verloren hatte und ihn heimlich ersetzt. "Ich dachte, er schimpft mit mir." Sie werde nun ihren Verlobungsring wieder tragen, sagte Grams. "Er passt immer noch."

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 25. Oktober 2020
Wetter Symbol