Fr, 22. Juni 2018

Miese Mitleidsmasche

17.08.2017 00:17

Justiz ließ Gauner-Trio laufen

Mit einer miesen Mitleidsmasche wollten drei Ungarn eine 81-Jährige in Oberwang bestehlen. Aber diese roch den Braten gerade noch rechtzeitig, verjagte das Trio und rief die Polizei, welche die Gauner rasch schnappen konnte. Doch die Welser Staatsanwaltschaft zeigte die amtsbekannten Diebe nur auf freiem Fuß an.

Die drei Ungarn - es handelt sich um eine 71-Jährige, deren Stiefsohn (49) und einen 48-Jährigen - täuschten am Feiertag gegen 10.45 Uhr eine Autopanne vor und baten in Oberwang eine Pensionistin um Essen und etwas zu trinken. Die 81-Jährige ließ das Trio in ihre Wohnung. Während die Frau Getränke zubereitete, durchsuchte der 49-Jährige ihr Schlafzimmer nach Wertgegenständen. Doch die Pensionistin wunderte sich, warum der Ungar so lange nicht von der Toilette zurückkam, hielt Nachschau und entdeckte den Gauner in ihrem Schlafzimmer. Die resolute Dame warf die Ungarn aus ihrer Wohnung und alarmierte die Polizei.

Eine Streife erwischte die Gauner
Eine Streife konnte die Gauner gegen 11 Uhr in St. Georgen im Attergau festnehmen. Die Ungarn waren nicht geständig. Bei der Überprüfung ihrer Identitäten stellte sich heraus, dass sie mehrfache Vormerkungen wegen Eigentumsdelikten haben, also buchstäblich keine unbeschriebenen Blätter mehr sind.

Nur Anzeige auf freiem Fuß
Gegen den 49-Jährigen besteht eine  Aufenthaltsermittlung. Er wurde zwar von den Polizisten aufgefordert, sich bei der Staatsanwaltschaft St. Pölten zu melden, sagte aber gleich, dass er das nicht tun werde. Die Welser Staatsanwaltschaft zeigte das Trio auf freiem Fuß an. Begründung: Es handle sich nur um einfachen Diebstahl.

In Steyr wurde Diebin doch verhaftet
In Steyr wurden hingegen eine Rumänin (24), die - wie berichtet -  einen 78-Jährigen daheim bestohlen hatte, in U-Haft genommen.


Christoph Gantner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.