Fr, 17. August 2018

Abnahme in der Stmk

16.08.2017 10:16

Schicksal der 22 abgemagerten Huskys noch ungewiss

Mühsam aufgepäppelt und medizinisch versorgt werden jetzt jene Huskys, die wie berichtet in der Steiermark aus katastrophalen Umständen abgenommen worden sind; einige von ihnen sind hochgradig abgemagert. Ihr weiteres Schicksal ist unklar, obwohl sie die Chance auf liebevolle Plätze hätten, dürfen sie nicht vergeben werden.

22 Huskys waren abgenommen worden, ein Teil von ihnen im nicht so schlechten Ernährungszustand, einige so erbärmlich beieinander, wie Sie es auf den Bildern sehen. Der Mann dürfte die Tiere sogar im Keller und im Schlafzimmer versteckt haben, "weshalb sich dem Amtsveterinär das Ausmaß zunächst auch nicht erschlossen hat", versucht Tierschutzombudsfrau Barbara Fiala-Köck eine Erklärung, warum wochenlang keine Abnahme passiert ist - obwohl die Behörde längst Kenntnis erlangt hatte.

Die Huskys werden jetzt aufgepäppelt. Die meisten von ihnen sind unkastrierte Hündinnen, "wir wissen noch gar nicht, ob da welche trächtig sind, was das Ganze noch verschlimmern würde", so ein Helfer. Aus ganz Österreich kommen Angebote, ihnen liebevolle Plätze zu geben. Aber ihr weiteres Schicksal hängt, für den Laien vollkommen unverständlich, vom Besitzer ab: Wenn er eine Verzichtserklärung unterschreiben würde, könnten die Hunde, die in gutem Zustand sind, bereits vergeben werden, ohne ein langes Verfahren abzuwarten. Das hat der Mann angeblich am Montag nicht gemacht, sich stattdessen Bedenkzeit erbeten. Wenn es hart auf hart kommt, kann es sein, dass die Tiere sogar Monate auf der Pflegestelle sein müssen.

Christa Blümel, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Seien Sie live dabei!
Ganz Linz feiert mit der „Krone“
Oberösterreich
„Trauriges Lächeln“
Kiew ätzt über Putin-Besuch bei Kneissl-Hochzeit
Österreich
Abschied nach Saison
Alonso: Darum kehrt er der Formel 1 den Rücken
Video Sport
„Darf sich ausruhen“
Lionel Messi lässt Argentiniens Testspiele aus
Fußball International
Nach Lieferproblemen
2. WM-Stern: Neues Frankreich-Trikot endlich da!
Video Fußball
Hochzeit als Politikum
Putin sagte Kneissl schon am 19. Juli zu!
Österreich
Brücken-Drama
I: Innenminister fordert Absage von Serie-A-Start
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.