Mi, 19. Dezember 2018

Kind fällt aus Auto

15.08.2017 13:24

Bei solchen Szenen bleibt Eltern das Herz stehen

Was für ein Schreck für die Eltern dieses Kleinkindes im russischen Lipetsk! Die Amaturenbrettkamera eines anderen Autofahrers hat aufgezeichnet, wie sich - trotz anders lautender Datumsanzeige - vor wenigen Tagen in der 500.000-Einwohner-Stadt auf der Zufahrt zu einem Kreisverkehr die Tür eines Wagens öffnet und ein kleines Kind herauspurzelt.

In dem Video ist zu sehen, wie das kleine Wesen auf der Straße, auf dem reger Verkehr herrscht, liegenbleibt, während der Lenker das Auto wenige Meter entfernt zum Stehen bringen kann.

Die Mutter des Kindes springt sofort aus dem Auto und läuft zu ihrem Baby hin. Berichten zufolge hatte die Frau die Tür des Autos nicht fest genug geschlossen.

Die Polizei machte die Eltern des Kindes anhand der Aufnahmen aus der sogenannten Dashcam ausfindig und leitete Ermittlungen ein. Ob das Kleinkind verletzt wurde, ist nicht bekannt gegeben worden.

Für die aufmerksamen User: Laut dem Autofahrer, dessen Kamera den Unfall aufzeichnet hat, sei das angezeigte Datum 5. Mai 2011 auf dem Video nicht korrekt. Der Vorfall habe definitiv am 10. August dieses Jahres stattgefunden, er habe das Datum nur nicht richtig eingestellt gehabt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Überfall in Ottakring
Elf Jahre Haft für zwei Beteiligte an Postraub
Österreich
Deutsche Bundesliga
Dortmund-Pleite, Hinteregger nach Tor verletzt out
Fußball International
Deutsche Bundesliga
2:0 gegen Nürnberg! Gladbach nicht zu stoppen
Fußball International
Vertrag bis 2019
Ibrahimovic bleibt bei Los Angeles Galaxy
Fußball International
Der krone.at-Talk
Ist das Weihnachtsfest noch zu retten?
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.