So, 19. August 2018

Ehepaar getötet

15.08.2017 12:12

Mohamed H. in Haft: "Mord war nicht in Ordnung"

"Ich sehe ein, dass das nicht in Ordnung war", meinte der verdächtige Doppelmörder von Linz-Urfahr, Mohamed H. (54), bei der Haftprüfungsverhandlung. Der Kriminalfall schockte Österreich, weil der Verdächtige Hass auf die FPÖ als Motiv nannte und die Tat als Terrorakt eingestuft wurde.

Die Ermittlungen rund um das unfassbare Verbrechen vom 30. Juni laufen noch immer. Wie ausführlich berichtet, hatte der Verdächtige auf seiner Facebookseite Terroranschläge verherrlicht und dem IS seine Treue geschworen. Mohamed H., der seit 20 Jahren an der Dornacher Straße in Linz einen Bio-Laden betreibt, stammt aus Tunesien, wollte in seine alte Heimat zurückkehren und sich dort eine neue Existenz aufbauen. Der Plan scheiterte.

Krieg gegen Behörden
Wegen anderer privater Probleme führte er zudem Krieg gegen Behörden, gab der Politik - vor allem der FPÖ - die Schuld an seiner Misere. Am Morgen des 30. Juni erwürgte er in einem Haus in der Voltastraße die 85-jährige Hildegard Sch., erschlug deren 86-jährigen Ehemann Siegfried, zündete die Leichen an und stellte sich kurz darauf der Polizei.

Bei Haftprüfung einsichtig
Wegen seines Hasses auf die Politik habe er ein Exempel statuieren wollen, gestand er damals bei der Einvernahme den Doppelmord. Bei der Haftprüfung zeigte sich Mohamed H. am Montag einsichtig, sagt Margit Kreuzer, Sprecherin des Landesgerichts Linz. Er akzeptierte, in U-Haft bleiben zu müssen, und verzichtete auf Rechtsmittel.

Johann Haginger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.