Absolut gut!

Instagram-Künstler kreiert Modedesigns aus Essen

Edgar Artis ist 23 Jahre, lebt in Armenien und - spielt mit dem Essen. Was vielen Kindern verboten wurde, machte der junge Künstler zu seinem Talent: Er kreiert nun aus Lebensmitteln und anderen Alltagsgegenständen großartige Modedesigns.

Von der Kunsthochschule wurde Edgar abgelehnt. Er sein nicht gut genug um dort zu studieren, war damals die Begründung des Direktors. Mittlerweile ist er dennoch ein Star, zumindest auf Instagram: Der Künstler hat 700.000 Follower und jedes Bild bekommt mehr als 50.000 Likes!

Egal, ob Lebensmittel oder Alltagsgegenstände: Edgar kreiert nahezu täglich neue Designs.

Seine Fans sind begeistert. "Wow! Your work is really beautiful!" liest man hier etwa neben zahlreichen geposten Herzen oder Sätzen wie "I love you*** so much!"

City4U-Fazit: Absolut kreativ, absolut gut!

Was meint ihr dazu? Postet uns eure Meinung in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr