So, 19. August 2018

Acht-Stunden-Bergung

14.08.2017 07:09

Verletzter Alpinist zu Fuß bis ins Tal getragen

Bei Traumwetter wäre der Einsatz per Hubschrauber wohl in einer Stunde erledigt gewesen. Aber ein Flug war unmöglich - und so mussten die Bergretter ausrücken. In einer enorm aufwendigen Aktion wurde ein verletzter Deutscher (65) am Samstag im hinteren Zillertal in Tirol geborgen. Bei Temperaturen fast am Gefrierpunkt wurde der Alpinist den nahezu kompletten Weg ins Tal getragen. Rund acht Stunden dauerte der Einsatz.

Unterhalb des Heiliggeistjöchls im hinteren Zillertal - auf fast 2500 Metern Seehöhe - war der Deutsche gestürzt und hatte sich an Kopf und Bein verletzt. Ein Abstieg war unmöglich und so wurden am Samstag gegen 15 Uhr die Einsatzkräfte alarmiert.

16 Mann der Bergrettung Mayrhofen machten sich auf den Weg und holten den 65-Jährigen in einer aufwendigen Aktion - bei Schneetreiben und knapp über null Grad - vom Berg. Der Verletzte musste fast den ganzen Weg bis zur Staumauer Zillergründl getragen werden. Dort wurde er kurz vor Mitternacht dem Rettungsdienst übergeben.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Hilfe“ der UEFA?
Real hofft weiter: 300 Millionen für Neymar-Poker
Fußball International
Last-Minute-2:2
Doppelpack! Royer rettet New York Red Bulls
Fußball International
Alaves locker besiegt
Messi mit Geniestreich bei Barcelonas Traumauftakt
Fußball International
Auf Schulungspferden
45 Polizei-Reiter wollen sich jetzt beweisen!
Österreich
Wissen wie es geht
Kariesfrei ins Leben starten
Gesund & Fit
Von wegen Romantik!
Die schrecklichsten Dates der Hollywoodstars
Stars & Society

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.