10.08.2017 16:16 |

Gerichtsverfahren

USA: Teenager sperren Baby in Kühlschrank ein

Im US-Bundesstaat Massachusetts müssen sich zwei minderjährige Babysitter vor einem Gericht verantworten, weil sie ein Baby in einen Kühlschrank gesperrt hatten. Ihnen wird Körperverletzung und Gefährdung des Kindeswohls vorgeworfen.

Die beiden Teenager wurden kurz nach der Tat vorübergehend festgenommen. Die Polizei war durch ein Snapchat-Video auf die eiskalte Tat aufmerksam geworden. Darauf ist zu sehen, wie eines der beiden Mädchen das Baby in den Kühlschrank steckt und die beiden lauthals darüber lachen. Währenddessen hört man das Baby hinter der verschlossenen Kühlschranktür schreien.

Mutter wütend auf die Teenager
Die Mädchen nahmen das arme Ding dann wieder aus dem Kühlschrank heraus. Wie lange sie es da drin frieren ließen, konnte die Polizei nicht sagen. Die Mutter teilte einem Regionalsender mit, dass das Baby wohlauf sei und sie nicht glaube, dass die Teenager dem Kind schaden wollten. Dennoch sei sie natürlich wütend auf die beiden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).