Mi, 15. August 2018

Feine Nase:

10.08.2017 15:11

Diensthund "Ecco" erschnüffelte Drogen

Ein alter, rostiger Mietwagen erregte Mittwochnacht die Aufmerksamkeit der Beamten der Polizeiinspektion Spielfeld-AGM. Nach der Einreise stoppten sie das Fahrzeug, den Rest erledigte Diensthund "Ecco". Der Riesenschnauzer erschnüffelte in einem Versteck Marihuana, Kokain und Heroin im Wert von 15.000 Euro.

Gegen 21 Uhr hielten die Polizeibeamten den dunkelblauen VW-Golf an, dann kamen Riesenschnauzer "Ecco" und sein "Herrl" Gruppeninspektor Johann Hammer zum Einsatz. Der Hund zog ihn immer wieder zum linken vorderen Bereich des Fahrzeuges. Im Radkasten entdeckten die Uniformierten dann ein mit einer Blechplatte abgetrenntes Versteck und darin zwei in Folie eingewickelte Pakete. Darin befanden sich 1,2 Kilo Marihuana, zwei Deka Kokain sowie zehn Gramm Heroin. "Den Gesamtwert schätzen wir auf 15.000 Euro", berichtet ein erhebender Beamter.

Beim Lenker handelt es sich um einen 61-jährigen Slowenen, der der Exekutive bereits bestens bekannt ist. Schließlich verbrachte er wegen Raubes und diverser Drogendelikte bereits 20 Jahre hinter Gittern. Zuletzt wurde er 2016 entlassen, jetzt "sitzt" er erneut.
Gegenüber der Polizei gab er sich wortkarg. Soweit bisher bekannt, dürfte das Rauschgift für Deutschland bestimmt gewesen sein.

Manfred Niederl, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.