Mi, 19. September 2018

Tausende Entladungen

07.08.2017 16:27

Blitz fuhr in Haus und sprengte Dach

Neben Sturmböen von bis zu 100 Stundenkilometer, Hagel und Starkregen entluden sich während der Unwetter am Wochenende auch unzählige Blitze über Kärnten. Allein am Sonntag gingen mehrere Tausend nieder und verursachten nicht nur Sachschäden, sondern verletzten gleich mehrere Personen

Das Blitzmesssystem von UBIMET registrierte in den vergangenen drei Tagen österreichweit 250.413 Blitze, davon mehrere Tausend in Kärnten - die vor allem während der Unwetter am Sonntag in Richtung Erde schossen. Dabei kam es auch zu mehreren Einschlägen in Häuser.

So wurden nicht nur, wie zuletzt berichtet, auf der Rudenhütte in der Asten zwei Schwestern vom Blitz getroffen und verletzt: auch in Ledenitzen fuhr am Sonntag ein Blitz in ein Wohnhaus und verursachte in einem Kinderzimmer einen Schmorbrand. Eine 18-Jährige erlitt dabei eine Rauchgasvergiftung.

In Wölfnitz bei Klagenfurt sprengte ein Blitz die Ziegeldeckung eines Wohnhauses, beschädigte den gesamten Dachstuhl und rußte das Mauerwerk ein. Wie durch ein Wunder wurde dabei niemand verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.