03.12.2006 13:19 |

Tödlicher Crash

Dreifache Mutter von Pkw überrollt

Zu einem tragischen Verkehrsunfall ist es am Freitagabend in Oberösterreich im Bezirk Ebensee gekommen. Eine 36-jährige Frau wurde auf der Salzkammergut-Bundesstraße vor den Augen ihrer drei Kinder überfahren. Sie hatte die Straße mit ihren Söhnen an einer unbeleuchteten Stelle überquert, als sie von einem Pkw erfasst wurde. Die Buben im Alter von fünf, acht und zehn Jahren blieben unverletzt. Das Quartett war auf dem Weg zu einer Adventfeier in der Volksschule der Kinder, die vorerst von ihren Großeltern aufgenommen wurden. Die "Krone" versucht der Familie zu helfen und hat ein Spendenkonto eingerichtet (Kennwort "Kinder ohne Mama", Bankleitzahl der Linzer Hypobank: 54.000, Nummer des Sonderkontos: 60.000-7).

Die Mutter wollte am Abend mit den drei Buben die Fahrbahn überqueren, um sich knapp hundert Meter weiter auf dem Adventmarkt in der Volksschule Langwies mit ihren Eltern zu treffen.

So weit kam es aber nicht mehr: Ein 29-jähriger Autolenker aus Rum in Tirol dürfte die Frau, die hinter ihren Sprösslingen über die Fahrbahn ging, zu spät gesehen haben. Er versuchte zwar noch auszuweichen, erfasste die Frau aber mit der rechten Seite seines Skoda Oktavias. Die 36-Jährige wurde zehn Meter weit in den Straßengraben geschleudert und dabei tödlich verletzt.

Kinder unverletzt
Die Kinder konnten die Straße unverletzt überqueren. Sie standen nach dem Unfall aber unter schwerem Schock, ein Kriseninterventionsteam des Roten Kreuz betreute die drei Halbwaisen, um die sich nun vorerst die Großeltern kümmern werden. "Sie haben noch gar nicht richtig begriffen, dass ihre Mama tot ist", so die traurige Oma...

Der Wagen des Tirolers kam nach dem Zusammenstoß ins Schleudern und überschlug sich. Der 29-Jährige erlitt einen schweren Schock und musste ins Landeskrankenhaus Vöcklabruck eingeliefert werden.

Symbolbild

Freitag, 07. Mai 2021
Wetter Symbol