01.12.2006 10:21 |

Striktes Rauchverbot

Englands Pubs und Bars ab Juli 2007 rauchfrei

In den englischen Pubs wird es vom nächsten Sommer an ein weitgehendes Rauchverbot geben. Das vom Parlament bereits beschlossene Verbot tritt am 1. Juli in Kraft und könnte einen Domino-Effekt in Europa auslösen. Ab dann werden im Vereinigten Königreich neben allen Bars, Pubs und Restaurants auch Behörden, öffentliche Verkehrsmittel, Kinos und Theater zu rauchfreien Zonen erklärt.

Bei Verstößen droht eine Geldstrafe von umgerechnet mindestens 75 Euro. Die Zahl der Raucher wird in England auf rund zwölf Millionen geschätzt. Auch in anderen Teilen Großbritanniens sollen Nichtraucher künftig besser geschützt werden.

Eine Packung Zigaretten kostet in England bereits seit vielen Jahren das dreifache vom österreichischen Verkaufspreis. In Schottland gelten die Einschränkungen bereits. In Wales treten sie im April 2007 in Kraft. Gesundheitsministerin Hewitt sprach von einem „Triumph für die Gesundheit“, der tausenden Menschen das Leben retten werde.