Mi, 17. Oktober 2018

Sport

20.07.2017 20:46

Meister ist fast alle Sorgen los

- Oberlin wird verliehen, spielt mit Basel in der Champions League
- Heimspiel-Ankick gegen Rijeka wird vorverlegt
- Trainer Rose fordert für Runde-drei-Hit noch Steigerung

Cup, dann Champions League-Quali, morgen der Liga-Auftakt beim WAC: Bei Spiel drei binnen acht Tagen muss Salzburg nach den Auftritten in den K. o.-Bewerben auch seine Tauglichkeit im Liga-System beweisen. Was angesichts der bisherigen drei Siege bei einem Torverhältnis von 13:0 im Bereich des Möglichen liegen sollte.

Gestern war freilich noch der bevorstehende Runde-drei-Hit gegen Rijeka Thema. Zum einen, weil Coach Rose Steigerungspotenzial ortete: "Wir können im Spiel noch einige Dinge besser machen - stabiler werden, noch mehr Ballgewinne erzwingen. Aber ich bin mir sicher, dass wir uns mit der Aufgabe steigern!" Zum anderen, weil Salzburg fürs Hinspiel zu Hause nächsten Mittwoch eine neue Ankick-Zeit bekam. Um im ORF eine Kollision mit Österreichs Damen bei der EM gegen Island (20.45) aus dem Weg zu gehen, starten die Bullen - Berisha bekam gestern zwei Spiele Sperre aufgebrummt, fehlt - bereits um 18.45 Uhr.

Dann nicht mehr in Salzburg zu sehen: Dimitri Oberlin! Der Stürmer, der sich in Salzburg zu viele Fehltritte abseits des Platzes geleistet hat, wurde gestern mit Kaufoption an Champions League-Starter Basel verliehen. Und auch die "Transfersorge" um Lazaro könnte sich in Luft auflösen: Hertha BSC gab ein erstes Millionenangebot ab.

Valentin Snobe, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.