Mo, 20. August 2018

Antritt fast fix

20.07.2017 10:39

Liste Pilz: Die ersten 20 Kandidaten sind an Bord

Am Mittwochnachmittag ist Peter Pilz nach 31 Jahren bei den Grünen aus seinem Büro ausgezogen. Künftig wird sein Arbeitsplatz in der Nähe der Wiener Favoritenstraße sein. Pilz' Liste für die Nationalratswahl im Oktober nimmt indes immer konkretere Formen an: Die ersten 20 Kandidaten stehen bereits fest.

Der Steirer war der letzte aktive Grüne, der schon 1986 beim Parlamentseinzug dabei war. Nach 31 Jahren gehen er und die Partei nun getrennte Wege. Auf Twitter bedankte sich der 63-Jährige für die gemeinsame Zeit: "Ich pack mich ein. Und dann geht's los, ins Freie. 31 spannende Jahre bei den Grünen. Danke dafür. Und auf Wiedersehen."

"Heute bin ich sehr zufrieden"
Im Gespräch mit dem "Kurier" zeigte sich Pilz "sehr zufrieden", denn die ersten 20 Kandidaten für seine Liste seien schon fix besetzt. Namen nennt er freilich noch keine, wird sein Antreten doch erst nächste Woche offiziell verkündet. Mit der Besetzung der restlichen Listenplätze will Pilz nichts überstürzen, "die Deadline ist ja erst Mitte August".

Einen kleinen Wermutstropfen gab es zum Abschied dennoch: Seine parlamentarischen Mitarbeiter ließen die Grünen ihr Gründungsmitglied nicht mitnehmen. "Obwohl sie mir rechtlich zustehen", erklärt der Routinier. "Aber sei's drum."

Wahlkampagne schon im Kopf
Im Hinblick auf die Wahl zeigt er sich äußerst gelassen: "Entweder sitze ich im Herbst im Parlament oder am Naschmarkt." Mit Romana Bartl hat er schon eine Wahlkampfleiterin gefunden und auch die Wahlkampagne hat er schon fertig im Kopf. Finanzieren will er seinen Wahlkampf, wie auch ÖVP-Chef Sebastian Kurz, mittels Crowdfunding.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.