Heißer Sommer

Mit Bikini in Wiener Taxi: Darf man das?

Urlaub in der Stadt, Afterwork in der Strandbar oder Grillen auf der Donauinsel: Wien ist vielfältig! Da man im Sommer doch mal gerne ein paar mehr Spritzer beim Sonnenuntergang genießt, boomt das Taxi-Geschäft. So auch das Unternehmen "Uber", das nun einige wichtige Punkte für die Fahrten im Sommer zusammengefasst hat. Ob man mit Bikini Taxi fahren darf? City4U sprach mit dem Wiener Taxiservice 40100 und hat die Infos für euch:

# Kann man mit dem Taxi auch zur Donauinsel fahren?

Auf der Donauinsel selbst sind Autos nicht zugelassen - daher darf ein UBER nicht zufahren. Allerdings gibt es Parkplätze rund um die Insel, zu denen der Fahrer euch bringen kann, damit ihr nicht weit gehen müsst! Wer mit einem normalen Taxi fährt, ist hier im Vorteil - auf der Reichsbrücke gibt es eine Abfahrt zur Donauinsel mit der Beschilderung "ausgenommen Taxi". Da kann man auch einmal ein paar Euro mehr in Kauf nehmen, wenn es einem das wert ist!

# Darf man einen Grill im Fahrzeug transportieren?

Das kommt auf die Größe des Grills an! Uber meint, solange der Grill nicht allzu groß ist und gut verpackt sowie transportfähig, kann er ohne Probleme im Kofferraum des Autos transportiert werden. Auch für Grillgut und Kohle gilt dasselbe! Ratsam ist, den Fahrer direkt nach der Bestellung kurz anzurufen! Der Vorteil bei Uber ist hierbei klar, dass man die Nummer des Fahrers abrufen kann!

# Darf man im Bikini oder in der Badehose mitfahren?

Das Taxiunternehmen Uber hat grundsätzlich keine Kleidervorschriften, allerdings könnte es etwas unangenehm sein, im Bikini oder in der Badehose auf der Rückbank zu sitzen. Daher rät das Unternehmen auch bei heißen Temperaturen ein wenig Stoff: Ein leichtes Sommergewand wird empfohlen. "Prinzipiell spricht rechtlich nichts dagegen, mit Bikini im Taxi mitzufahren - der Bikini sollte aber trocken sein und nicht nass! Das Fahrzeug oder die Sitze dürfen nicht beschmutzt oder beschädigt werden!", erklärt die Pressesprecherin des Taxiunternehmens 40100 schmunzelnd. Wem am See also seine Sachen abhanden kommen, der kann zumindest noch in der Sonne trocknen und dann mit dem Taxi nach Hause fahren! Immerhin nicht so peinlich wie in den Öffis, oder?

Juli 2017

Würdet ihr so Taxi fahren? Postet uns eure Meinung in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Vanessa Licht
Vanessa Licht
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr