29.11.2006 14:27 |

Von wegen Winter

Weltcup-Rennen in Val d'Isere abgesagt

Die ungewöhnlich warme Witterung in den Alpen bringt den Terminkalender im alpinen Ski-Weltcup weiter durcheinander. Der Internationale Skiverband FIS sagte am Mittwoch die für kommende Woche im französischen Val d'Isère geplanten Herren- Rennen wegen Schneemangels ab. Im WM-Ort von 2009 war für den 9. und 10. Dezember eine Super-Kombination sowie eine Abfahrt der Herren geplant gewesen. In dieser Saison hatten bereits der Weltcup-Auftakt in Sölden (Tirol) und die Damen-Rennen kommende Woche in St. Moritz (Schweiz) abgesagt werden müssen.

Derzeit steht noch nicht fest, wo und wann diese Rennen nachgeholt werden. Möglicherweise könnte die Nordamerika-Tour verlängert werden. Sowohl Beaver Creek/USA, wo von Donnerstag bis Sonntag vier Herren-Wettbewerbe stattfinden, als auch Aspen haben sich bereits für die beiden Super-Kombination von Damen und Herren beworben. Diese könnten dann am 6., 7. oder 8. Dezember stattfinden.

Kein Winter in Sicht
Nach den aktuellen Wetterprognosen ist bis in die kommende Woche kein Wintereinbruch in Sicht. Somit sind auch die Weltcup-Rennen im italienischen Gröden und Alta Badia vom 15. bis 18. Dezember sowie die Damen-Wettbewerbe in Val d'Isère (16./17. Dezember) gefährdet. "Im Moment sieht es in Europa nicht gut aus", sagte eine FIS-Sprecherin, schloss allerdings auch aus, dass im schneereichen Nordamerika weitere Rennen über den 10. Dezember hinaus stattfinden könnten.

Sonntag, 16. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten