Di, 16. Oktober 2018

Attacke in Wien

18.07.2017 08:10

Afghane stach Freundin ins Gesicht - Prozess

Vor etwas über einem Jahr kam es zu blutigen Szenen in der Wiener U-Bahn-Station Währinger Straße: Ein 27-jähriger Afghane stach wie von Sinnen auf seine 22 Jahre alte Freundin ein, die sich von ihm trennen wollte. Die im Gesicht und am Hinterkopf getroffene Frau sackte schwerst verletzt zusammen, schwebte sogar in Lebensgefahr. "Sie war und ist die Liebe meines Lebens. Aber unsere Beziehung wurde sehr kalt", klagte der Angeklagte am Montag am Landesgericht in Wien. Die Geschworenen sprachen ihn schuldig. Der Mann wurde wegen versuchten Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt - nicht rechtskräftig.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).