Mo, 15. Oktober 2018

Luca Meisl

12.07.2017 12:17

"Will als Vorbild vorangehen"

Lieferings Luca Meisl möchte als 18-Jähriger Verantwortung übernehmen - an wem er sich dabei orientiert, woran er noch arbeiten muss.

Luca Meisl ist gerade mal 18 Jahre jung. Das ändert nichts daran, dass er bei Liefering als Leader vorangehen will. "Ich würde schon sagen, dass ich eine Führungsfigur bin", erklärt er. "Ich versuche, die Mannschaft am Platz zu coachen, will bei Rückschlägen als Vorbild vorangehen."

Bemerkenswerte Worte des Youth League-Siegers, der im Verein große Wertschätzung genießt. In einigen Tests wurde ihm die Ehre zuteil, die Kapitänsbinde zu tragen. Meisl fand Gefallen daran. "Ich würd’s gerne weiter machen, am Ende entscheiden aber die Trainer." Als Vorbilder dienen dem Kuchler das Duo Boateng und Hummels sowie Real Madrids Kapitän Ramos. Sein Lieblingsklub ist allerdings Barcelona.

Testeinsatz für Salzburg "super Gefühl"

Bis dahin ist es noch ein weiter Weg, zuletzt durfte er aber im Test gegen Wattens erstmals für Meister Salzburg auflaufen. Ein "super Gefühl" sei das gewesen. Zunächst will er sich aber bei Liefering "etablieren und verbessern", ortet in  Zweikämpfen und dem Tempo im Erwachsenenfußball Luft nach oben. Die Abläufe in der Mannschaft seien bereits sehr gut, aufgrund zahlreicher Zu- und Abgänge müsse man aber Einzelheiten verbessern. Der Freitagstest gegen Manchester Uniteds U23 in Freilassing bietet dabei die letzte Chance vor dem Saisonstart.

Christoph Nister, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.