Mi, 19. Dezember 2018

Schwarz wird bunt

11.07.2017 11:53

Hier legen G20-Chaoten ihre "Arbeitskleidung" ab

Nach den schweren Ausschreitungen beim G20-Gipfel hat die deutsche Regierung ihre EU-Partner um Unterstützung bei der Fahndung nach den Krawallmachern gebeten. "Viele Fotos und Videoaufnahmen werden jetzt ausgewertet, um die Täter namhaft zu machen", schrieb der deutsche Justizminister Heiko Maas an seine europäischen Kollegen. Unter dem Videomaterial finden sich auch Aufnahmen, die Mitglieder des "Schwarzen Blocks" beim Umziehen in Hamburger Hinterhöfen zeigen. So konnten die gewaltbereiten Aktivisten in bunter Kleidung später unerkannt entkommen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).