Helfen beim Helfen

Bühne frei für die stillen Helden

Ein herzliches Fest der Menschlichkeit! Eine tolle Gala der Nächstenliebe! Im Festsaal der Sparkasse OÖ in Linz fand am Montag die Schlussfeier der heurigen Aktion „Helfen beim Helfen“ von „OÖ-Krone“ und Sparkasse OÖ statt. Zudem wurde mit den zahlreichen Siegern und den Ehrengästen der zehnte Geburtstag dieser Aktion gefeiert.

Das Motto gab Moderator Thomas Aichenauer klar vor: „Helfen ist oft eine Einbahnstraße. Wir wollen das durchbrechen und die unermüdlichen Helfer auf die Bühne holen und auszeichnen. Jene Leute, die nicht wegschauen, sondern anpacken. Egal ob in der Nachbarschaft oder auf anderen Kontinenten.“ Und Sparkasse OÖ-General Markus Limberger stellte klar, dass sehr viel Hilfeleistung auch bei uns auf den Schultern Ehrenamtlicher und Freiwilliger liegt. „Wir leisten als Geldinstitut jenen Beitrag, der uns am besten zusteht.“ Immerhin konnten im zehnjährigen Bestehen von „Helfen beim Helfen“ 103.500 Euro an 73 Siegerprojekte von Jung und Alt, Einzelpersonen oder Vereinen verteilt werden. „Ich freue mich, dass auch nach so vielen Jahren die Beteiligung nicht abnimmt. Im Gegenteil! Und wir stellen uns gerne in den Dienst toller karitativer Aktionen“, so „OÖ-Krone“-Chefredakteur Klaus Herrmann. Rot-Kreuz-Präsident Leo Pallwein-Prettner meinte bei der Jubiläumsfeier: „Wir dürfen heute denen Danke sagen, die sich sozial engagieren.“

Als Hauptredner war natürlich Schirmherr LH Josef Pühringer im Mittelpunkt: „Ein so schönes Land wie Oberösterreich hat viele Gesichter. Aber entscheidend ist das menschliche, soziale Gesicht. Und das ist stark ausgeprägt. Ich bin dankbar, dass diese Menschen einmal im Rampenlicht stehen.“

 

 

Foto: Chris Koller

Mittwoch, 12. Mai 2021
Wetter Symbol