Sa, 23. Juni 2018

Kommunikationsknigge

04.07.2017 13:48

Wie Sie mit anderen in Verbindung bleiben

Gute Kommunikation kann gelingen - und das Leben erleichtern. Dafür sind keine komplizierten Regelwerke nötig. Das Prinzip lautet einfach "in Verbindung bleiben". Das ist der Schlüssel für eine wertschätzende, respektvolle Kommunikation.

"Solange ich mit meinem Gegenüber in Verbindung bin, prägt das die Art und Weise, wie ich eine möglicherweise schwierige Botschaft vermittle", so Mediatorin Barbara Nanoff-Schediwy aus Wien. Verbindung ermöglicht respektvolle Kommunikation.

"Na, du schaust ja gut aus ..."
Umgekehrt können scheinbar "freundliche" Botschaften unangenehme Reaktionen auslösen, etwa wenn die Verbindung fehlt oder die Aussage als sarkastisch oder ironisch wahrgenommen wird ("Na, du schaust ja gut aus ...").

97 Prozent aller Botschaften werden nonverbal übermittelt
Verbindung heißt, das Gegenüber bewusst Wert-zu-schätzen, die Aufmerksamkeit auf den Menschen hinter der Aussage als auf das Thema zu richten. Non-verbale Kommunikation (Mimik, Gestik, Körperhaltung und Stimmlage) nimmt hier die größte Rolle ein. Sie bestimmt wesentlich mit, wie das Gegenüber meine Aussage wahrnimmt.

Körpersprache verändert auch die eigene Stimmungslage
Aber nicht nur das Gegenüber wird positiv gestimmt: Die neueste Forschung aus dem Bereich "Body Feedback" ("Embodiment") zeigt: Indem wir uns körpersprachlich bewusst selbst steuern, steuern wir auch unsere eigene Stimmungslage. Also kann ein Lächeln, ein bewusstes körpersprachliches Signal der Öffnung auch unsere eigene Stimmungslage verändern - und in der Folge die Kommunikation positiv beeinflussen - für uns selbst und für das Gegenüber.

Beim Inhalt keine ungewollten Zugeständnisse machen
Wir dürfen zu unseren Überzeugungen stehen - das Gegenüber wird das eher akzeptieren, wenn die Verbindung stimmt. Gegensätzliche Meinungen können gehört werden, solange Wertschätzung durch Verbindung spürbar ist - und Verbindung ist ein zentrales menschliches Bedürfnis.

Mara Tremschnig
Mara Tremschnig

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.