Mo, 25. Juni 2018

12 Tage über 30 Grad

30.06.2017 16:58

Der zweitwärmste Juni in der Messgeschichte

Der Juni war (wieder einmal) ein absoluter Sommermonat. Von den Landeshauptstädten hatte Innsbruck mit 12 die meisten Hitzetage über 30 Grad. Damit wurde der Rekord von 2003 nur knapp verfehlt. Aber auch sonst kann der zweitwärmste Juni der Messgeschichte mit bemerkenswerten Wetterdaten aufwarten.

Der Juni wird immer wärmer! Das ist der Befund der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG), die auf Daten aus 251 Jahren zurückgreifen kann. Demnach war der Juni 2017 nach 2003 der zweitwärmste der Messgeschichte. "Das gilt für Österreich im Allgemeinen und für Tirol im Besonderen", präzisiert Josef Lang von der ZAMG in Innsbruck.

Sonnengemeinde Rinn

In Tirol gab es um 24 Prozent mehr Sonnenschein als in einem durchschnittlichen Juni. Die meisten Sonnenstunden konnte Rinn aufwarten: 256 waren es.

Hitzepol Innsbruck

Die höchste Temperatur wurde am 22. bei der Uni in Innsbruck gemessen: 35,6 Grad. Insgesamt waren 12 Hitzetage dabei, einer weniger als im Rekordjahr 2003. Auch Prutz, Landeck und Imst kamen auf beachtliche 11 Tage über 30 Grad, im Schnitt sind es vier.

Regen in Osttirol

In Osttirol herrschte Dürre. Am Ende des Monats steht aber eine ausgeglichene Regen-Bilanz: Sillian (108 l/m2), Lienz (90 l/m2) - das bedeutet Durchschnitt!

10 Zentimeter Neuschnee

Meteorologe Lang: "In Nordtirol war es hingegen etwas zu trocken." Dafür gab es am Freitag dort und da Neuschnee. "Bis zu 10 Zentimeter auf den Gletschern", kann Lang am Ende des Hitze-Monats von Abkühlung berichten.

Claudia Thurner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.