So, 16. Dezember 2018

Beim Campen verirrt

30.06.2017 15:56

Bub (4) überlebt fünf Tage allein in der Wildnis

Dieser kleine Junge namens Dima war mit seinem Vater in der Region Swerdlowsk im Herzen Russlands campen, als er im Wald verloren ging. Das Gebiet ist für die weiten Waldlandschaften bekannt, in denen viele Wild- und Raubtiere leben. Vor allem Bären kommen in der Region vor. Nach fünf langen Tagen wurde Dima schließlich wohlauf gefunden. Laut seiner Mutter schläft, isst und spielt ihr Sohn, als wäre nichts gewesen. Noch so einen Ausflug wird der kleine Bub wohl dennoch nicht so schnell wieder machen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).