24.11.2006 08:42 |

Überrollt

Dreijähriger von Bus überrollt und getötet

Ein dreijähriger Bub ist am Donnerstag in St. Oswald im Bezirk Melk von einem Bus rund 15 Meter mitgeschleift und vom Hinterrad des Fahrzeugs überrollt worden. Die Kindergartentasche des Kleinen dürfte sich in der Fahrzeugtür eingeklemmt haben, teilte die niederösterreichische Sicherheitsdirektion mit. Das Kind verstarb noch an der Unglücksstelle an den Folgen schwerer Kopfverletzungen.

Das Kind hatte die Tasche um den Hals gehängt und wollte aussteigen. Dabei dürfte das Missgeschick passiert sein. Der 70-jährige Buslenker bemerkte davon zunächst nichts und setzte seine Fahrt fort. Wenig später verspürte er ein Rumpeln und hielt das Fahrzeug, dass mit insgesamt acht Kindergartenkindern besetzt war, an.

Ein Mann, der den Vorfall beobachtet hatte, leistete noch Erste Hilfe. Ein Mediziner von der Besatzung des Rettungshubschraubers Christophorus 15 und der ebenfalls anwesende Gemeindearzt konnten jedoch nur noch den Tod des Buben feststellen.

Samstag, 08. Mai 2021
Wetter Symbol