City4U-Lokaltest

Zur perfekten Pizza in nur 90 Sekunden

Die "l'autentico" im 19. Bezirk ist laut Falstaff-Voting 2016 die "beliebteste Pizzeria Wiens". Nun wird das Erfolgsrezept in der Salesianergasse fortgesetzt und seit 2. Juni echte neapoletanische Pizza auch in den dritten Wiener Gemeindebezirk gebracht. City4U hat das neue Lokal - "l'autentico giardino" - getestet.

Mitten im wunderschönen Botschafterviertel des 3. Wiener Gemeindebezirk - unweit von Schwarzenbergplatz und Belvedere - eingebettet, liegt ums Eck der Salesianergasse 23 ein kleiner Garten, der den Lärm der Großstadt leise werden lässt.

"Das charmante kleine Lokal sowie der bezaubernde Garten in der Strohgasse haben uns sofort angesprochen und passten ideal zu unseren Vorstellungen", erklärt Besitzer André Gargiulo, welcher gemeinsam mit seinem Bruder Sandro das Lokal führt.

450 Grad, maximal 90 Sekunden
Wir nehmen an unserem Tisch Platz und schon beim ersten Blick in die Karte steht fest: Die Auswahl lässt, auch wenn die Karte nicht gerade als "üppig" bezeichnet werden kann, keine Wünsche offen. Neben weißen (ohne Tomatensauce) und roten Pizze gibt es Antipasti, Insalata und natürlich Dolci.

Unsere Pizze sind rasch bestellt und - umso schneller geliefert. "Jede Pizza kommt für maximal 90 Sekunden in den 450 Grad heißen Pizzaofen" wird erklärt als wir staunen. Sensationell! Auch geschmacklich. Der Teig ist dünn, der Pizza-Rand fluffig, der Belag auf den Punkt. Wir begeistert.

Essen aus der Kindheit
Wenn vielleicht auch unüblich, entscheiden wir uns nach der Pizza noch dazu, den Mozzarella zu teilen. (Vor lauter Pizza-Euphorie kann man schon mal vergessen, die Vorspeise vor der Hauptspeise zu bestellen) Und fühlen uns auch bei diesem - garniert auf Tomaten - wie im Urlaub in Italien. Nur eben ohne schweres Gepäck. "Unser Vater kommt aus der Nähe von Neapel. Wir haben also quasi das Essen unserer Kindheit nach Wien gebracht", erklärt André.

Luigi Tesoro
Um die Gerichte auch entsprechend umsetzen zu können und vor allem, um auch mit der Pizza einen entsprechenden Qualitätsstandard zu erzielen, haben die beiden Brüder Luigi Tesoro als Chef-Pizzaiolo engagiert. Dieser lebt seit 20 Jahren in der Bundeshauptstadt und hat mit seiner Passion für die runde Spezialität die Wiener Pizza-Szene geprägt. Er hat dabei nicht nur durch seine wunderbaren Pizza-Kreationen auf sich aufmerksam gemacht, sondern gilt auch als Lehrmeister einer Vielzahl junger Pizzaioli. "Zudem stellen wir unsere Speisen ausschließlich mit Gerichten aus Italien her!", erzählt uns Inhaber André, "und besuchen die Produzenten dabei auch regelmäßig, damit uns etwaige neue Foodtrends nicht entgehen!"

Lieferservice im Winter
Und, auch wenn die aktuellen Außentemperaturen eigentlich gar nicht an den Winter denken lassen, stellt sich angesichts des zwar großen Schanigartens aber doch recht kleinen Lokals, doch die Frage der Kapazitäten zur kühleren Jahreszeit. "Wir werden schauen, ob wir einen Teil des Gartens überdachen können. Ansonsten kann man unsere Pizza natürlich liefern lassen oder aber auch selber abholen." (Tipp für alle, die Pizza grundsätzlich lieber vor dem Fernseher zu Hause essen: Die "l'autentico" liefert via UBER eats.)

Ein Genuss!
Die Nachspeise sorgt für einem abschließenden Hochgenuss. Der eigens kreierte Schokokuchen ist "ein absoluter Traum", erklärt meine Begleitung bereits nach dem ersten Biss begeistert. "Ich hab doch gesagt, den solltet ihr unbedingt probieren!", zwinkert uns der Kellner zu, als wir auf die Frage "Schmeckt's?" nur zustimmend und mit einem breiten Lächeln, nicken.

Fazit: Molto belissimo!

Was sagt ihr dazu? Habt ihr einen Restaurant-Tipp? Postet uns eure Meinung in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr