Absolut im Trend

Top 9: Das sind die Must-haves des Sommers

Egal, ob aufregender Citytrip oder relaxen am Strand und Pool - Sebstverständlich will man auch an den heißen Tagen modisch glänzen. Von Badetuch bis Strohtasche: City4U hat die Must-haves des Sommers im Überblick.

#1. Jumpsuit oder Kleid
Mit dem Sommer kommt auch das alljährliche und vielgehasste Dilemma, das uns Fashionistas in ein Trotzstadium versetzt: "Bütotaugliche Garderobe". Wann ist kurz zu kurz? Wann ist weiß zu weiß, dass es mehr nach Strand als Sommerkleid aussieht? Die Grenzen sind hier mindestens so verwaschen, wie die alte Jeans von Mama aus den 80ern. Doch jetzt kommt die Lösung: Ein Kleid, das unter all dem Stoff eine Überraschung birgt: Jumpsuit. Ist es ein Jumpsuit oder ein Kleid? Man weiß es nicht. Das einzige, das man weiß ist, dass nun jeder Windstoß kommen kann, wir sind bestens gerüstet.

#2. Mules
Mit dem Sommer kommt auch der meist gefürchtete Trend - Socken und Sandalen. Pfui. Oder noch schlimmer Adiletten. Damit ihr aber modisch nicht hinterherhinken müsst, gibt es Mules. Mules kann man wirklich zu allem zu tragen, denn es gibt sie in allen Formen und Farben: flach, hoch, spitz zulaufend oder mit Fellbesatz.

#3. Sonnenbrille
Kaum startet der Sommer, wissen wir nicht mehr wo unsere Sonnenbrille ist. Kein Problem, eine neue muss her und dieses Jahr hat Ray Ban ein Modell herausgebracht, das seiner klassischen und heißgeliebten Aviator-Brille richtig Konkurrenz macht. Ob mit Spiegelgläsern oder nicht, die Round Metal Brille steht jedem. Wirklich jedem!

#4. Badeanzug mit low-cut back
Die Bikinitrends diesen Sommer diktieren ganz klar: Weg von two-pieces und her mit dem Einteiler. Was Pamela Anderson in Baywatch schafft, schaffen wir umso besser! Diesen Sommer sind vor allem Badeanzüge mit tiefen Rückenausschnitten sehr gefragt.

#5. Strohhüte
Um der Sonne zu trotzen und sich gleichzeitig zu schützen muss auch ein Strohhut her. Größe Hüte auf denen ein Spruch oder sogar der eigene Name steht, gehören dieses Jahr auf jeden Frauenkopf.

#6. Strohtaschen
Passend zu den Strohhüten muss auch eine schicke Strohtasche her. Diese gibt es mittlerweile in allen Formen und Farben und können abseits von Meerfeeling eingesetzt werden. Terminkalender und Laptop passen genauso gut rein, wie Strandtuch und Sonnencreme.

#7. Runde Badetücher
Ob vertikal oder rund, die Füße schauen bei jedem Strandtuch raus, daher plädieren wir für süße runde Badetücher, weil sie einfach so viel schöner sind.

#8. Bare Lashes
Seit einiger Zeit sieht man immer mehr den bare lashes Trend. Einfach keine Wimperntusche auftragen, dafür die Augenbrauen kräftiger betonen. So kann man sich ungestört in die Augen fassen, ohne, dass etwas verrinnt und sieht aber trotzdem nicht aus als hätte man zu wenig geschlafen. Win-win!

#9. Flash tattoos
Temporäre Flash Tattoos versetzen uns nicht nur zurück in unsere Kindheit, sondern machen sich sogar ganz schön auf der sonnengeküssten Kaut. Statt Spiderman Motiv, bevorzugen wir heute allerdings dezente goldene Kettchen oder Ananasse.

Was sagt ihr dazu? Postet uns eure Meinung in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Márcia Neves
Márcia Neves

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr