Zeit für Abwechslung

Polyamorie: Lust auf mehr als einen Partner?

Die kürzliche Eheschließung dreier Männer in Kolumbien bewegt die Verfechter der Polyamorie auf der ganzen Welt. "Vielliebe" bedeutet, Gefühle für mehr als nur eine Person zu hegen - und zwar nicht heimlich sondern ganz offiziell. Ob eine Dreierbeziehung wirklich funktionieren kann? City4U sprach mit der Wiener Autorin und Psychologin Sina Muscarina, die das Buch "Polyamorie - Nicht nur eine Liebe" verfasst hat, über ihre Sicht der Dinge:

# Polyamorie statt ständiger Seitensprünge

"Seitensprünge sind mit viel Heimlichkeit verbunden", thematisierte Sina bereits im Februar im Interview bei "Gspusi Cast". Auch sie selbst lebt die Polyamorie. Weltweit hat sie sich schon mit polyamorösen Menschen getroffen, die unter anderem aktivistisch engagiert sind. Das polyamore Leben ist für Leute, die die Monogamie vertreten, schwer nachzuvollziehen. Oft genug hört man allerdings von Beziehungen, die wegen einiger Seitensprünge  mit immer derselben Person in die Brüche gehen - ist hier keine Parallele vorhanden?

"In meinem Buch behandle ich biographische Analysen nicht-monogamer Beziehungen", so die Psychologin aus Wien. Affären offenzulegen, funktioniert in der Monogamie selten und nicht nur eine Ehe ist vermutlich daran zerbrochen. Polyamoröse Menschen fühlen sich in einer Beziehung, die monogam geführt wird, unwohl und sehen diese als "Kompromiss" - aus diesem auszubrechen, ist allerdings ein großer Schritt.

# "Vielliebe" ist nicht wie eine offene Beziehung

Die Polyamorie darf man aber nicht falsch verstehen. Es bedeutet nämlich nicht, sich einen Freibrief zum Fremdgehen verschaffen zu wollen! "Es bewegt sich weit weg von offenen Beziehungen, denn bei einem polyamorösen Lebensstil geht es um die Liebe und nicht nur um das Sexuelle! Ein Seitensprung ist nicht immer gleich mit der Liebe auch zu dem anderen verbunden", unterstreicht Sina im Gespräch. Sie selbst hat viel ausprobiert und verschiedenste Phasen durchlebt: "Es gab in meinem Leben auch andere nicht-monogame Verhältnisse, aber in der Polyamorie habe ich mich sofort zuhause gefühlt, denn es ist genau das, worum es mir persönlich geht!"

# Dreier-Ehe in Kolumbien: Aufruhr im Netz

Polyamorie ist ein weltweites Thema. Anlässlich der kürzlich geschlossenen Dreier-Ehe in Kolumbien wurde in Bezug auf diese Thematik allerdings eine große Diskussion losgetreten. "Für mich eklig und nicht vollziehbar", kommentiert ein User. Verständnis wird beim Thema "Vielliebe" heutzutage noch sehr klein geschrieben - die Reaktionen ziehen das Ganze eher ins Lächerliche, wie ein anderer User beweist: "Fantastisch - und wann darf ich jetzt endlich mein Schaf heiraten?"

# Mit Polyamorie findet eine Abgrenzung statt

"Polyamorie ist eine Identifikationsmöglichkeit", erklärt die Autorin Sina Muscarina. Es ist schwierig, sich mit einem polyamorösen Lebensstil offiziell sozial einzubetten. Die "Vielliebe" entspricht nicht den vorgegebenen Normen - zumindest bisher. Ob mit diesem Schritt Kolumbien nun zum Vorreiter der restlichen Welt geworden ist, wird sich herausstellen! Eines ist allerdings sicher: Der polyamoröse Lebensstil ist für monogam lebende Menschen gewöhnungsbedürftig - auch,um diesen zu verstehen, bedarf es Toleranz.

Wer sich in die Thematik einlesen möchte: Das Buch "Polyamorie - Nicht nur eine Liebe" findet ihr HIER.

Könnt ihr euch ein polyamoröses Leben vorstellen? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Vanessa Licht
Vanessa Licht
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr