City-Aufreger

Aufruhr in Favoriten: Essen fliegt aus dem Fenster

Wenn Käse, Speck, Würstel oder gar ein Kuchen aus dem Fenster fliegen, dann seid ihr nicht zwangsläufig in einem schlechten Film, sondern vielleicht im 10. Bezirk. Denn hier gibt es aktuell einen großen Aufruhr aufgrund von Essensresten, die einfach vom Himmel kommen - und zwar aus Nachbarwohnungen. City4U berichtet über den Aufreger der Woche:

# Essensreste auf der Terasse

"Bei mir werden dauernd Essensreste auf die Terasse geworfen. Keiner nimmt Rücksicht!", ärgert sich eine Bewohnerin des 10. Wiener Gemeindebezirks. Die Nachbarn einen Stock über der jungen Frau finden für ihren Mistkübel offenbar keine Verwendung. Beschweren? "Nein, es wird nichts dagegen unternommen!", verrät sie uns. Dass Hausverwaltungen manchmal länger brauchen, ist wohl allen bekannt.

# Totes "Hendl" im Hof

Bestärkt wird die Dame von weiteren Favoritnern, die über dasselbe Problem klagen. "Das mit den Essensresten kenne ich nur zu gut! Bei uns liegt auch ständig etwas herum! Letztens ist ein ganzes verpacktes 'Hendl' mitten im Hof auf der Wiese gelegen!", klagt eine Anrainerin. Unvorstellbar, wenn man denkt, dass man aufpassen muss, nicht von Essensresten getroffen zu werden! Aber das ist nicht genug: "Windeln fliegen auch aus den Fenstern, Glasflaschen, Bierdosen und zeitweise ganze Möbelstücke - die Ratten feiern bei uns eine Party!", führt sie fort. Das Parkpickerl ist in Favoriten dem gegenüber wohl das geringer Übel zur Zeit.

# Hunde betroffen

Fliegende Essensreste sind nicht nur absolut eklig, sie können auch gefährlich werden - insbesondere für vierbeinige Freunde. Bei der Gassi-Runde mal eben nicht aufgepasst und schon hat der Hund etwas gefressen, das der Magen gar nicht verträgt. Eine Hundebesitzerin aus Favoriten ist entsetzt: "Unsere Hunde sind sowieso schon eingeschränkt genug in der Umgebung, sollen wir sie jetz sogar mit Leine permanent bei Fuß gehen lassen? Wir dürfen Hundeschei.. wegräumen, die mit dem nächsten Regen wieder weg ist und Essen aus dem Fenster schmeißen is in Ordnung? Einfach nur dämlich!"

# "Wir wollen so nur die Vögel füttern"

Auf die Frage, warum Menschen ihre Essensreste aus dem Fenster werfen, gibt es wohl keine plausible Antwort - oder doch? Eine Pflegerin, zu deren Einsatzgebieten Favoriten zählt, verriet, dass auch ältere Herrschaften gerne einmal Essen aus dem Fenster werfen. "Schinkenbrot, Nudel und vieles mehr wandert aus dem Fenster!", berichtet uns die Frau, "Aber sie werfen es nicht nur hinaus, sie legen es auch auf das Gras, wenn sie hinunter gehen!" Auf die Frage, ob diese Herrschaften ihr schon einmal gesagt hätten, wieso sie das tun, war die Antwort simpel: "Sie wollen Vögel und Krähen füttern!" Na, ob die Vögel nach einem Schnitzel mit Semmelknödel noch einmal in die Höhe kommen..

# Wieso wird nichts unternommen?

"Es liegt so viel herum in der Gegend. Waste-Watcher? Nein, die sieht man hier nicht!", amüsiert sich die Favoritnerin mit dem 'Hendl' im Hof. Ob es wohl sinnvoll wäre, mehr als 50 hauptberufliche Waste-Watcher in Wien zu beschäftigen, die solch ungustiöse Vorfälle strafen und Prävention leisten? Die Wiener Polizei rät, sich grundsätzlich zuerst an die Hausverwaltung zu wenden! Aber wenn dadurch nichts passiert? Sobald das aus dem Essen geschmissene Fenster zum Problem am eigenen Balkon wird, kann es zu einer Sachbeschädigung kommen. Wer also beispielsweise durch ein Würstchen auf der frisch gewaschenen Wäsche am Balkon das neue Polohemd nicht mehr sauber bekommt, kann auf Sachbeschädigung klagen - denn hier beginnt ein Strafrechtsdelikt! Ohne Beschädigung liegt rechtlich gesehen kein Delikt vor.

Werfen eure Nachbarn Essen aus dem Fenster? Postet sie uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Vanessa Licht
Vanessa Licht
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr