Fr, 21. September 2018

Spektakulärer Coup

07.06.2017 14:12

Dreiste Bande stiehlt 440 Fernseher aus Lagerhalle

Das war mit Sicherheit kein Gelegenheitscoup! Am Pfingstwochenende verschafften sich bislang unbekannte Täter Zutritt zu einer Lagerhalle in Wien-Simmering und erbeuteten 440 (!) nagelneue Fernsehgeräte auf einen Streich. Der Diebstahl wurde erst am Dienstag bemerkt, der Schaden ist enorm.

Ein Mitarbeiter des Warenlagers in der Warneckestraße staunte nicht schlecht, als er am Dienstag nach Pfingsten an seinen Arbeitsplatz zurückkehrte. Nicht weniger als 440 TV-Geräte - großteils der Marke Grundig - waren aus den Regalen verschwunden. Der Arbeiter schlug sofort Einbruchsalarm, doch da waren die Täter schon längst über alle Berge, wie erste Ermittlungen ergeben.

Bislang war es den Kriminalisten nur möglich, den Tatzeitpunkt auf 2. bis 6. Juni einzugrenzen. Entsprechend schwierig erweist sich die Spurensicherung am Tatort: "Wie die Täter in das Gebäude gelangten bzw. wie das Diebesgut abtransportiert wurde, ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen", erklärt Polizeisprecherin Irina Steirer.

Beute vermutlich mit Lkw abtransportiert
Die gestohlenen Fernsehgeräte (zwischen 28 und 65 Zoll Bildschirmdiagonale) haben jedenfalls einen Wert von mindestens 140.000 Euro. Es wird davon ausgegangen, dass die Beute mit einem Lkw abtransportiert wurde. Und: Es waren wohl Profis am Werk …

Oliver Papacek, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.