Zitterpartie deluxe

Absurd: Ohne Pass durch drei Grenzkontrollen!

In Zeiten wie diesen ist der Pass oder der Personalausweis bei jeder Reise das wichtigste Utensil. Grenzkontrollen werden verschärft, Autos gefilzt und genau überprüft, wer das Land betritt und verlässt - oder? Wie man sich verhält, wenn man vor der Grenze bemerkt, dass man den falschen Pass mit hat? City4U liefert euch den ultimativen Erfahrungsbericht: Ohne Pass durch drei Grenzkontrollen..

# Wie schusselig kann man sein?

Tasche gepackt, Dokumente hergerichtet, Pass eingesteckt. So konnte die Reise losgehen. Ab ging es in Richtung Grenze. Einige Stunden später endlich raus aus Österreich - der Sonne entgegen! Keine Kontrolle an der Grenze, nagut. Durch Slowenien ging es weiter, den Pass ungeöffnet wieder in der Tasche verstaut. Nun war es endlich soweit: die slowenische Grenze zur Ausreise Richtung Kroatien war erreicht. "Gebt mir eure Pässe", hörte ich von vorne. "Nagut, bringe ich es hinter mich und zeige mein furchtbares Verbrecher-Passbild", dachte ich und suchte die Seite mit dem Foto. In dem Moment fiel mir die Kinnlade herunter. Langsam ging mein Mund auf und ich brachte keinen einzigen Ton heraus - ich hatte den Pass von meinem Freund eingepackt. Typisch. Meine Haare hab ich ja nicht umsonst blond gefärbt.

# Herzrasen, Heulkrämpfe und Keks-Fress-Maschine

"Oh Gott, ich hab Manuels Pass mit! Oh Gott! Es tut mir so leid!", wiederholte ich fünf Meter vor der Grenzkontrolle nach einigen Stunden Fahrt ungefähr tausend Mal. Personalausweis besitze ich keinen - wozu auch? Ich besitze ja einen Pass. Und mein Freund offensichtlich auch. Die Stimmung im Auto war wie folgt: Drei blonde Mädels. Eine kurz vorm Weinen, die andere mit dem Herz in der Hose vor einem Lachkrampf und die dritte unaufhaltsam Kekse nervös in den Mund stopfend. Und ein ziemlich wortgewandter Fahrer, der dachte, ich mache Witze. Witze mache ich aber eigentlich nie.

# Diskussion mit der Grenzbeamtin

Manuels Pass schnell wieder eingesteckt, suchte ich alle Ausweise, die ich mit hatte. Führerschein war dabei, meine Ecard und natürlich mein Presseausweis (den man sich allerdings mehr wie einen Schülerausweis vorstellen kann). Dumm stellen - das können wir - und gaben eben drei Pässe und einen Führerschein durch das Fenster der Kabine. "No Passport?", hörten wir den Mann sagen. "No blablablablabalbal" und los ging unser Rede-Tohuwabohu. Der Mann stand auf und eine Frau rauschte zum Fenster. Ihre böse Mine sagte buchstäblich, dass es gelaufen war und plötzlich sagte sie: "Nagut, wir geben euch die Chance, aber an der kroatischen Grenze können wir nicht helfen!" Glücksbrunzer. Ich bin doch immer einer.

# Drei Blondinen und ein Grenzbeamter

Nach einer kurzen Klopause für den Fahrer fuhren wir die paar Meter zur nächsten Grenze weiter, um unsere Nerven dort nochmals auf die Probe zu stellen. Die Schweißperlen waren unaufhaltsam - drei Blondinen aus dem Häuschen und der Fahrer musste versuchen, cool zu wirken. Na wirklich einfach. Im kroatischen Grenzhäuschen saß ein jüngerer Beamter, der beim Anblick des fehlenden Passes die Augenbrauen hochzog. Erneut stürzten wir uns in ein Rede-Tohuwabohu und mir kam der glorreiche Einfall, die Fensterscheibe hinten herunter zu lassen.

Dass wir einreisen durften, muss ich nun nicht weiter erläutern, denke ich. Meine letzten überschüssigen Wasserablagerungen hatte ich auf der Reise erfolgreich raus geschwitzt und das Wochenende konnte beginnen!

Mein Pass kam am nächsten Tag mit einer Freundin nach, mein Freund brachte ihn noch am selben Abend bei ihr in Wien vorbei. Nachreisen konnte er mir ohne seinen Pass ja wohl schlecht.

Falls mein Freund das liest - es war wirklich keine Absicht :-D

Was meint ihr zu den Grenzkontrollen? Postet sie uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Vanessa Licht
Vanessa Licht

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr