Neue Hoffnung

Jetzt sucht auch US-Armee nach Geiseln

Dramatische Wende im Fall des im Irak entführten Österreichers! Nachdem sein Schicksal vorerst unklar war, meldete sich nun eine Islamistengruppe, die behauptet, Bert Nussbaumer (25) und seine vier amerikanischen Sicherheitskollegen in ihrer Gewalt zu haben. Jetzt macht auch die US-Armee Jagd auf die Kidnapper!

Das Bangen geht weiter. So verworren, wie die Kriegswirren im Irak sind, stellt sich auch die Informationslage rund um das Geisel-Drama von Safwan dar. Nach den ersten Meldungen, dass der 25-jährige Österreicher bereits tot sei, stellt sich nun heraus, dass er vielleicht noch leben könnte - und zwar als Geisel einer Islamistengruppe!

19 Laster und 14 Geiseln entführt
Blenden wir zurück: Donnerstag haben als Polizisten verkleidete Kidnapper einen von der privaten Sicherheitsfirma „Crescent Security Group“ eskortierten Lebensmittelkonvoi im Südirak überfallen. Ihre Beute: 19 der 43 Laster, ein gepanzertes Fahrzeug sowie 14 Geiseln. Neun der Entführten wurden wieder frei gelassen, doch fünf Söldner der Sicherheitsfirma blieben in Gefangenschaft.

Tagelang war das Schicksal dieser vier Amerikaner und des Oberösterreichers ungewiss. Jetzt meldete sich die Bekennergruppe „Islamische Kompanie“ im iranischen Fernsehsender Al-Alam. Ein mit einem arabischen Tuch Vermummter verlas die Botschaft: „Wir haben diese fünf Männer gekidnappt. Wir fordern den Abzug der US-Truppen sowie die Freilassung aller Gefangenen im Irak!“ Möglicherweise haben aber nur Kriminelle die Söldner entführt, um Lösegeld zu erpressen.

Angehörige beten für die Entführten
Seither jedenfalls machen von den Amerikanern geleitete Truppen Jagd auf die Kidnapper. Nicht zuletzt deshalb, weil die Mutter des entführten Paul Reuben via CNN verzweifelt um die Rettung ihres Sohnes bat.

Auch im oberösterreichischen Altmünster hoffen und beten die Angehörigen des Entführungsopfers Bert Nussbaumer. Seitens des Außenministeriums hält man Kontakt zur Polizei in Basra, zu Spitälern, Ärzten, der Sicherheitsfirma und Diplomaten, um endlich Klarheit über das Schicksal des Österreichers zu erlangen. Im Irak vermisst: Sicherheitsprofi Bert Nussbaumer (25).  Beim Jagdkommando des Heeres wurde er zum Elitesoldaten.

 

Symbolfoto: Crescendent Securitiy Group

Freitag, 07. Mai 2021
Wetter Symbol