Fr, 19. Oktober 2018

Für Durchlüftung

25.05.2017 07:22

Forscher arbeiten Bakterien in Sportkleidung ein

Forscher des Massachusetts Institute of Technology (MIT) haben mithilfe eines speziellen Bakteriums Kleidung hergestellt, die für optimale Atmungsaktivität während sportlicher Betätigung sorgt. Wenn man schwitzt oder sich die Temperatur erhöht, öffnen sich Ventilationsklappen im Stoff und sorgen für Luftzufuhr.

Für die Sport-Shirts machen sich die Forscher den Umstand zunutze, dass sich das verwendete menschliche Darmbakerium bei einer Änderung der Feuchtigkeit oder Temeratur ausdehnt oder zusammenzieht. Die Bakterien werden auf den Stoff aufgetragen, auf dem daumennagelgroße Ventilklappen eingearbeitet sind. Wenn sich die Mikroorganismen ausdehnen oder schrumpfen, verbiegt sich auch den Stoff - so werden die Klappen am Rücken des Shirts geöffnet. Das sorgt für Lüftung und Kühlung.

"Fühlt sich an wie Klimaanlage am Rücken"
Forscherin Wen Weng, die das Sport-Shirt selbst getestet hat, sagt dazu: "Es fühlte sich an, als würde ich eine Klimaanlage am Rücken tragen."

Durch genetische Veränderung könnte die Kleidung noch mehr Funktionen bekommen: So könnte die Sportkleidung künftig auch im Dunkeln leuchten oder einen angenehmen Duft verströmen, wenn man schwitzt.

Miriam Krammer
Miriam Krammer

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.