Sa, 20. Oktober 2018

Wegen 0:3-Pleite

16.05.2017 07:12

Ärger um Ex-Bundesligist Grödig

Nach dem 0:3 des Vizemeisters in der Westliga in Wörgl gingen vor allem in Salzburg bei den anderen Vereinen die Wogen hoch - Was Kapitän Pepi Strobl dazu sagte!

Die Wogen gingen hoch nach Grödigs 0:3  in Wörgl. Erboste Leser meldeten sich in der "Krone"-Redaktion. Motto: Im Vorjahr sucht sich Grödig nach dem Bundesliga-Abstieg die Liga aus, nun ist der Westliga-Vize mit der  Pleite beim Abstiegskandidaten wohl  Sargnagel für  Salzburger Klubs im Abstiegskampf.

"Es ist auch für uns nicht lustig, in der Höhe beim Aufsteiger zu verlieren. Wir wollten den Salzburger Klubs, auch unserer 1b, definitiv helfen", so Kapitän Strobl. Der  die dramatische Situation um  Koita, der bei 0:0 vom Notarzt versorgt werden musste, nicht als Ausrede gelten lässt. "Es tut mir leid, ich weiß, wie bitter ein Abstieg ist", meinte der Ex-Bundesliga-Kapitän.

"Hauen uns noch die Saison zusammen"
"Aber damals haben wir  die Fehler bei uns gesucht", spricht er die Tatsache an, dass Eugendorf und Co. selbst punkten müssen. Für ihn ist jedoch klar: "Mit solchen Leistungen hauen wir uns eine an sich gute Saison noch zusammen."

Herbert Struber, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.