Sa, 22. September 2018

Sturz von Terrasse

04.05.2017 10:34

Streit um Geburtstagsfeier des Opfers als Motiv

Er versuchte es erst, als Selbstmord zu tarnen, brach beim Verhör schließlich emotional zusammen und gestand: Christian E. steht im dringenden Verdacht, seine Ehefrau Karin erst erwürgt und dann von der Dachterrasse der gemeinsamen Wohnung in Wien in die Tiefe geworfen haben. Zuvor war das Paar laut Informationen der "Krone" heftig in Streit geraten, der schlussendlich in der schrecklichen Tat gipfelte: Bei der Auseinandersetzung soll es um die anstehende Geburtstagsfeier des späteren Opfers gegangen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).