Do, 16. August 2018

Märchenprinzen

02.05.2017 10:30

Sensation: Leicester City kommt nach Kärnten

Englands Sensationsmeister Leicester City kommt vom 10. bis 16. Juli 2017 ins Trainingslager nach Velden. Auch ein Testspiel ist fix geplant. Mit Christian Fuchs steht auch ein Österreicher im Aufgebot. Die "Füchse" residieren mit Starstürmer Jamie Vardy im Schlosshotel Velden.

Das Sensationsteam kommt! Letzte Saison ließ Leicester City in der englischen Premier League ein Märchen wahr werden, wurde als großer Außenseiter vielumjubelter Meister - heuer halten die "Füchse" in Velden von 10. bis 16. Juli ihr Trainingslager ab. Ein Testspiel ist fix geplant - offen nur, ob in Klagenfurt, Villach oder St. Veit. In den nächsten Tagen soll auch noch mit einem deutschen Topklub alles klar gemacht werden.

Leicester hat einen Marktwert von 205 Millionen €. Mit Christian Fuchs - der 2012 und 2013 ja schon mit Schalke in Klagenfurt im Camp war - steht auch ein Österreicher im Aufgebot. Die Stars: Englands Teamstürmer Jamie Vardy, Dänemarks Teamgoalie Kasper Schmeichel sowie die Algerier Islam Slimani und Riyad Mahrez, der mit einen Marktwert von 30 Millionen € teuerster Kaderspieler ist.

Heuer machte Leicester schon harte Zeiten durch. Nach einem total verpatzten Start rangierte man einige Zeit gar auf einem Abstiegsplatz. Da wurde Meistermacher Claudio Ranieri gefeuert. Mit dem neuen Coach, Craig Shakespeare, ging’s wieder aufwärts. Aktuell liegt man bereits am soliden elften Platz.

Albert Kurka/Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.