27.04.2017 16:46 |

Klagenfurt

Absage an Kastner & Öhler

Monatelang ließ die Entscheidung über den Standort für "Kastner & Öhler" in Klagenfurt, der sich in der Waaggasse ansiedeln wollte, auf sich warten. Am Donnerstag kam das überraschende Aus. Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz erteilte dem Grazer Unternehmen für den Wunschstandort eine klare Absage.

Da nach Ansicht der SP- Stadtchefin keine Einigung in Sicht sei und Gutachten der Stadtplanung sowie Verkehrsabteilung keine positiven Auswirkungen auf die Belebung der östlichen Innenstadt erwarten ließen, gab es die rote Karte für den gewünschten Standort in der Waaggasse. Mathiaschitz: "Kastner & Öhler ist uns in Klagenfurt aber selbstverständlich willkommen."

SP-Klubobmann Jürgen Pfeiler macht einen Antrag von Stadtvize Christian Scheider (FP) für die schwerwiegende Entscheidung mitverantwortlich: "Der vorliegende Antrag spiegelt die Entscheidungsschwäche des Verkehrsreferenten wider, indem er nach Prüfung der Unterlagen keine politische Beschlussfassung, sondern eine Beschlussfassung im Rahmen einer Bürgerbeteiligung in den Raum stellt. Und das, obwohl die freiheitliche Fraktion in den vergangenen Wochen eine sofortige Entscheidung als machbar dargestellt hat."

Scheider kontert: "Vereinbart war, dass im Ausschuss für Straßenbau und Verkehr der Grundsatzantrag über das Verkehrskonzept, welcher auch von der Bürgermeisterin unterschrieben wurde, diskutiert werden sollte."

FP-Verkehrsausschussobmann Andreas Skorianz zeigt sich ebenfalls empört: "Faktum ist, dass man einen potenziellen Investor über zwei Jahre lang im Kreis herumgeschickt hat."

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach Shopping-Tour
Rummenigge: Sie könnten die Bayern noch verlassen
Fußball International
Wegen Hinteregger
„Respektlos!“- Hütter sauer auf die Doping-Jäger
Fußball International
In der Türkei
Klopps Teamkicker hat einen neuen Klub gefunden
Fußball International
„Es tut sehr weh“
Ronaldo über „schwierigstes“ Jahr seines Lebens
Fußball International
Tragödie auf der Donau
Ruder-WM: Parasportler kippt mit Boot um - tot
Sport-Mix
Stopp im Elferschießen
Zu spät, zu laut, zu hell! Amt beendet Pokalspiel
Fußball International
Hier im Video
So frenetisch wurde Ribery in Florenz empfangen
Fußball International

Newsletter