27.04.2017 15:14 |

Schule geschwänzt

D: Vier Teenager machen mit 85-t-Lok Spritztour

In Deutschland haben sich am Mittwoch vier schulschwänzende Teenager Zugang zu einer 85 Tonnen schweren Rangierlokomotive verschafft und mit dieser eine Spritztour gemacht. Weil das Quartett bei seiner Fahrt ein Rot zeigendes Haltesignal überfuhr und die eingebaute Sicherheitstechnik die Lok automatisch zu Stillstand brachte, kam es aber nur rund 100 Meter weit.

Laut Angaben der Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim im Bundesland Niedersachsen hatten sich die vier Jugendlichen aus Emden - drei Burschen im Alter von 13, 14 und 15 Jahren sowie ein 13-jähriges Mädchen - statt die Schule zu besuchen, lieber auf den Weg zum Rangierbahnhof Emden gemacht. Dort verschaffte sich das Quartett - offenbar mit gestohlenen Schlüsseln - Zutritt zu der 5600 KW starken Lokomotive und setzte diese in Gang.

Als sie das Haltesignal überfuhren, wurde aufgrund der daraus resultierenden Signalstörung der Fahrdienstleiter des Bahnhofes auf die ungewöhnliche Fahrt aufmerksam. Eine Überprüfung durch einen Bahnmitarbeiter bestätigte schließlich die illegale Benutzung der Lokomotive.

Polizei konnte das Quartett rasch ausforschen
Eine Polizeistreife konnte kurz darauf zwei der Burschen unweit des Rangierbahnhofes aufgreifen. Auch die restlichen Jugendlichen konnten in der Folge rasch ermittelt und an die Eltern übergeben werden, hieß es. Gegen des Quartett wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, es müsse nun mit einem Strafverfahren wegen Diebstahls und Störung öffentlicher Betriebe rechnen, heißt es.

Wilhelm Eder
Wilhelm Eder

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach Shopping-Tour
Rummenigge: Sie könnten die Bayern noch verlassen
Fußball International
Wegen Hinteregger
„Respektlos!“- Hütter sauer auf die Doping-Jäger
Fußball International
In der Türkei
Klopps Teamkicker hat einen neuen Klub gefunden
Fußball International
„Es tut sehr weh“
Ronaldo über „schwierigstes“ Jahr seines Lebens
Fußball International
Tragödie auf der Donau
Ruder-WM: Parasportler kippt mit Boot um - tot
Sport-Mix
Stopp im Elferschießen
Zu spät, zu laut, zu hell! Amt beendet Pokalspiel
Fußball International
Hier im Video
So frenetisch wurde Ribery in Florenz empfangen
Fußball International

Newsletter