Gefahr im Verzug!

Wiener Wespennotdienst: 180€ für Nestentfernung!

Die Gartenzeit kommt und mit ihr auch die Wespen. Wer gerne draußen grillt, isst oder einen Drink genießt, kennt das Problem der kleinen Plagegeister, die um einen herumschwirren. Man fragt sich immer, woher sie so schnell kommen und versucht verzweifelt, nicht "herumzufuchteln" und das schon bei nur einer einzigen von ihnen. Wenn man nun mit einem ganzen Nest unter dem Dach konfrontiert wird, ist man schnell mit dem Latein am Ende. City4U hat die Lösung entdeckt! Der Wiener Wespennotdienst hilft euch, wenn ihr in Wespen-Not geratet! Doch das kostet..

# Hilfe, da ist ein Wespennest!

Was tut man, wenn die Wespen in Scharen rund um das Haus (und vor allem die gefüllten Teller und  Gläser) schwirren? Meistens  kosten einen die kleinen Tierchen den letzten Nerv und wer plötzlich ein ganzes Nest bei sich entdeckt, hat wohl nicht sofort die ultimative Lösung parat (außer auswandern möglicherweise). Der Wiener Wespennotdienst ist in solchen Fällen der richtige Ansprechpartner - da kosten einen die Wespen zwar nicht mehr die Nerven, aber einiges an Geld.

# Wespennotdienst: Rettet Nerven, kostet Geld!

Täglich von 7-20 Uhr erreichbar, rettet der Wiener Wespennotdienst euch vor dem Nervenzusammenbruch. Allerdings kostet euch das auch einiges. Die Entfernung eines Nestes - wenn es leicht erreichbar in maximal 4 Metern Höhe aufzufinden ist - kostet zwischen 107€ unter der Woche bis 180€ an Wochenenden. Für Riesennester sowie einer Arbeitszeit von mehr als einer halben Stunde fallen 30€ Zuschlag an. Zwar ist das eine schöne Summe, aber immer noch besser als ein Kampf mit einem Wespenschwarm, oder?

Christoph Kohsem, Geschäftsführer der Purissima GmbH, verwaltet alles rund um den Wespenservice - City4U befragte ihn über den Notdienst:

Wie viele Notrufe gehen an einem Sommertag ein?

Es beginnt mit Mai - meistens ab 17 Uhr! Ab dem Zeitpunkt gehen ca 3-5 Anrufe am Tag ein und wir müssen 1-2 Mal ausrücken.

Musste schon einmal die Rettung gerufen werden?

Unsere Techniker haben immer ein Notfallpaket im Auto mit - zur Erstversorgung gegen das Brennen und Geschwollen sein! Die Rettung mussten wir Gott sei dank noch nicht rufen!

Was passiert mit den Wespen nach der Entfernung des Nestes?

Ein Mitarbeiter kommt zu Ihnen nach Hause: Wenn das Nest frei sichtbar ist, wird es mitgenommen und entsorgt. Ist das Nest nicht frei zugänglich, wird ein Insektizid-Pulver hinein gesprüht: Das Ziel ist, dass die Königin stirbt und die Population zusammenbricht.

70% Prozent der Nester liegen allerdings hinter Verschalungen und man muss auch aufpassen, ob es sich tatsächlich um Wespen handelt!

Bienen und Hummeln darf man beispielsweise nicht "entfernen", hier leisten wir Aufklärungsarbeit, dass diese Tiere einem nichts tun. Hornissen hingegen sind mit Vorsicht zu genießen. Hier verständigen wir die Feuerwehr oder deren Imkerzug, um die nächsten Schritte zu entscheiden.

Man muss hier auch erwähnen, dass Wespen durchaus Nützlinge sind und in einer Sommersaison bis zu zwei Kilo anderer Insekten fressen - dies ist hilfreich im Bezug auf Gelsen und andere Lästlinge!

Welche Ausbildung haben die Mitarbeiter? Wie wird man Mitarbeiter?

Die Mitarbeiter haben zum Teil den Lehrberuf Schädlingsbekämpfer, es gibt aber auch Quereinsteiger, die dann eingeschult werden.

Wie viele Mitarbeiter gibt es?

Speziell für Wespen haben wir einen Mitarbeiter, der durchgehend für die Behandlung ausschließlich von Wespennestern zugeteilt wird. Das klingt nicht viel, aber dieser kann an einem Tag bis zu 8 Nester behandeln.

Welches war das größte Nest, das ihr bis jetzt entfernt habt?

Unentdeckte Nester können bis zu einem Meter Durchmesser wachsen! Ich denke, das war das größte Nest, das ich bisher gesehen habe!

Solltet ihr den Wespennotdienst brauchen: HIER <- geht es zum Kontakt!

Hattet ihr schon einmal ein Wespennest im Garten?Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Vanessa Licht
Vanessa Licht

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr