20.04.2017 15:24 |

"Heimspiel" in Ö

Pilz über Erdogan-Spitzel: "Regierung tut nichts"

Peter Pilz lässt nicht locker: Nach dem Schock über den Ausgang des Referendums bei den Austro-Türken, die mit 73 Prozent "Evet", also Ja für Erdogan wählten, meldet sich der grüne Sicherheitsprecher erneut zu Wort. Das Spitzel-Netzwerk habe bei beim Referendum kräftig mitgemischt, so seine Vorwürfe. Pilz fordert von Innenminister Sobotka, alle Erdogan-nahen Vereine rasch aufzulösen. Geldstrafen für Doppelstaatsbürger, wie Sobotka sie vorgeschlagen hat, unterstützt Pilz.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter