20.04.2017 09:27 |

Vorgestellt

Sony Alpha 9: Systemkamera mit Vollformatsensor

Während man bei Nikon und Canon noch darauf wartet, hat Sony am Mittwoch mit der Alpha 9 eine Systemkamera mit Vollformatsensor vorgestellt. Sie sei die technologisch fortschrittlichste und innovativste Digitalkamera, die Sony jemals entwickelt habe, so der japanische Elektronikkonzern in einer Mitteilung.

Der rückwärtig belichtete Vollformat-CMOS-Sensor der Alpha 9 löst mit 24,2 Megapixeln auf und deckt einen Lichtempfindlichkeitsbereich von ISO 100 bis 51.200 ab, der ISO 50 bis 204.800 erweiterbar ist. Im Zusammenspiel mit dem neuen hauseigenen BIONZ-X-Bildprozessor, der der eine bis zu 20-mal schnellere Datenverarbeitungsgeschwindigkeit verspricht als frühere Systemkameras von Sony, sollen Serienaufnahmen mit bis zu 20 Bildern pro Sekunde mit kontinuierlichem Autofokus für bis zu 241 RAW- bzw. 362 JPEG-Bilder möglich sein - und zwar "unterbrechungsfrei", also ohne Ausfälle des elektronischen OLED-Suchers zwischendurch.

Die 693 Autofokuspunkte der Kamera decken dabei 93 Prozent des Bildes ab und sollen so ebenso wie die maximale Verschlusszeit von 1/32.000 Sekunde sicherstellen, dass selbst sich sehr schnell bewegende Motive erfasst werden. Für zusätzliche Schärfe soll ein 5-Achsen-Bildstabilisator sorgen, der laut Sony bis zu fünf Blendenstufen ausgleicht.

Gefilmt wird mit der Alpha 9 in bis zu 4K-Qualuität mit 3840 x 2160 Pixeln. Darüber hinaus kann die Kamera Full-HD-Videoaufnahmen mit 120 Bildern pro Sekunde - dies biete die Möglichkeit, das Filmmaterial zu prüfen und schließlich in vier- bis fünffacher Zeitlupenaufnahme in Full-HD-Auflösung mit Autofokus-Tracking zu bearbeiten, erläuterte Sony.

Zur Speicherung der Dateien stehen zwei SD-Speicherkartenplätze zur Verfügung, für die schnelle Übertragung auf den Rechner ein Ethernet-Port. Und damit der Alpha 9 zwischendurch auch nicht der Saft ausgeht, soll ein neuer Akku die 2,2-fache Kapazität früherer Sony-Vollformatmodelle bieten und dementsprechend "eine viel längere Betriebszeit" ermöglichen.

Erhältlich sein soll die Alpha 9 ab Juni. Den Preis für das Gehäuse gibt Sony mit 5300 Euro an.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Müssen helfen!“
Brände: Ronaldo sorgt sich um unseren Planeten
Fußball International
Neue „Star Wars“-Serie
Ewan McGregor kehrt zurück als Obi-Wan Kenobi!
Pop-Kultur
Stichopfer im Spital
Messerattacke nach Lokalbesuch in Bregenz
Vorarlberg
Premier League
Kapitän über Hasenhüttl: Manchmal zum Durchdrehen
Fußball International
Brügge im Hinterkopf
Rapid für LASK nur eine „gute Vorbereitung“
Fußball National

Newsletter