09.11.2006 11:10 |

Durch Luft gewirbelt

Soldat von Lastwagen geschleudert: Tot!

Einem völlig unschuldigen Grundwehrdiener aus dem Bezirk Feldkirchen ist der Transport in einem Bundesheer-Lastwagen zum Verhängnis geworden. Bei einem Verkehrsunfall in Oberösterreich wurde der 20-Jährige von der Ladefläche geschleudert – und zog sich tödliche Verletzungen zu.

Gemeinsam mit drei Kollegen saß der Soldat auf den Bänken, die sich auf der Ladefläche des Lkw unter Planen befinden. Die Grundwehrdiener waren auf der Welser Autobahn unterwegs, als ein 54-jähriger Rumäne auf den vor ihm fahrenden Mannschaftstransporter auffuhr.

Durch die Wucht des Aufpralls geriet der Heeres-Lkw ins Schleudern und stieß gegen die Lärmschutzwand. Während sich die anderen Soldaten auf dem Lkw halten konnten, wurde der 20-Jährige vor den Augen seiner geschockten Kameraden ins Freie geschleudert – und überlebte den Sturz bei vollem Tempo nicht.

Die fünf Insassen des rumänischen Autos - darunter ein drei Monate altes Kind - und die drei übrigen Mitfahrenden im Heeres-Lkw wurden unbestimmten Grades verletzt. Alle mussten in das Krankenhaus Wels eingeliefert werden.

Bild: Clemens Groh

Donnerstag, 13. Mai 2021
Wetter Symbol