19.04.2017 12:28 |

Rowdy-Spritztour

Russischer Politiker rast mit Ferrari in Shop

Fahrlässiger geht es kaum: Der ehemalige Bürgermeister der nordrussischen Stadt Archangelsk rast mit seinem Ferrari in ein Shoppingcenter. Dem nicht genug, dreht er dort mit dem Auto einige Donuts - 360-Grad-Drehungen aus dem Stand. Knapp 15 Minuten dauert die Rowdy-Spritztour durch das Gebäude, dann nehmen ihn Sicherheitsleute fest. Verletzt wird bei der Aktion niemand. Im russischen Fernsehen sagte der Ex-Politiker später, sein Auftritt sei als Kunstprojekt zu verstehen. Ob die russischen Behörden das auch so sehen, darf bezweifelt werden.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter