19.04.2017 08:32 |

Nach Depp-Scheidung

Amber Heard will Tesla-Chef Elon Musk heiraten

Die Scheidung von Johnny Depp ist gerade ein paar Monate her, da plant Amber Heard angeblich schon ihre nächste Hochzeit. Die Schauspielerin ist seit Kurzem mit Tesla-Chef und Milliardär Elon Musk glücklich und will sich schon wieder in die nächste Ehe stürzen.

Die Tinte auf den Scheidungspapieren, die Johnny Depp und seine Ex-Ehefrau nach einem Rosenkrieg im letzten Jahr unterzeichnet haben, ist gerade durchgetrocknet, da zieht es Amber Heard schon wieder vor den Altar. Ihr Auserwählter: der 13 Milliarden Dollar schwere Unternehmer Elon Musk.

Die Gerüchte um eine Beziehung zwischen der 30-Jährigen und dem um 15 Jahre älteren Tesla-Chef brodeln ja schon länger. Jetzt ist es Heards Papa, der im "Grazia"-Magazin dazu Stellung bezieht - und auch gleich über die Zukunftspläne seiner Tochter plaudert. "Amber und Elon meinen es wirklich ernst miteinander. Sie würde nichts lieber tun, als ihn zu heiraten."

Doch nicht nur das: Ambers Papa ist sich sicher, dass seine Tochter auch schon an die Familienplanung denkt. "Sie möchten beide sesshaft werden und eine Familie gründen. Und das planen sie bereits", so der Vater der Schauspielerin weiter.

Heard und Musk kennen sich schon seit 2013. Damals lernten sich die beiden am Set des Films "Machete Kills" kennen. Gerüchten zufolge habe der Unternehmer schon damals ein Auge auf Heard geworfen, die zu diesem Zeitpunkt aber mit Johnny Depp anbandelte. Als die unschöne Trennung vom Hollywood-Piraten im letzten Jahr kam, habe Musk seine Chance ergriffen und seine Schulter zum Ausweinen angeboten.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
2:1 würde reichen
LASK: Bitte das Gleiche in Brügge noch einmal!
Fußball National
Sport für Schwangere
Mit Babybauch durch die Weinberge
Gesund & Fit
Filzmaier-Analyse
Wohin und mit wem gehst du, SPÖ?
Österreich
Rekordfest der „Krone“
Wir haben ganz Linz singen und tanzen gesehen!
Oberösterreich
Hier im Video
Juventus siegt ohne Trainer - Pleite für Ribery
Fußball International
Premier League
Salah-Show! Liverpool gewinnt Hit gegen Arsenal
Fußball International

Newsletter