18.04.2017 15:30 |

"Krone"-Ombudsfrau

Was ein Lift in Wien mit Paris zu tun hat

Verzweifelt wandte sich die 73-jährige Margarete P. aus Wien an die Ombudsfrau, da der Aufzug in ihrem Gemeindebau seit Anfang März defekt ist und bis dato nicht repariert wurde. Die Wiederinbetriebnahme kann aber erst im Mai stattfinden, weil das neue Getriebe für den Lift erst in Paris neu angefertigt werden muss...

Im achten Stock eines Gemeindebaus im 22. Bezirk liegt die Wohnung von Margarete P. aus Wien. Deshalb war es für die 73-jährige Leserin besonders schlimm, als am 6. März der 43 Jahre alte Lift ihres Wohnhauses kaputt ging. Anfangs stellte man eine Reparatur bis Ende März in Aussicht, der Termin wurde dann aber auf Ende April verschoben.

"Nun wurde uns mitgeteilt, dass der Lift erst Mitte Mai wieder funktioniert. Gerade für die älteren Menschen im Haus, die gesundheitlich nicht mehr fit sind, ist es unzumutbar, mehrmals täglich so viele Stockwerke gehen zu müssen. Von Wiener Wohnen fühle ich mich im Stich gelassen", ärgerte sich die Wienerin.

Gegenüber der Ombudsfrau bedauerte Wiener Wohnen die Unannehmlichkeiten für die Mieter außerordentlich. Der Schaden sei laut Liftfirma leider umfangreicher als ursprünglich angenommen. Die Reparatur sei nur durch Einbau eines komplett neuen Getriebes möglich. Und dieses kann nur von einem Betrieb in Paris speziell angefertigt werden. Bis der Lift wieder in Betrieb ist, habe man für jene Bewohner, denen das Stiegensteigen ohne fremde Hilfe nicht möglich ist, bereits ein kostenloses Trageservice eingerichtet, das telefonisch angefordert werden kann!

 Ombudsfrau
Ombudsfrau

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Nicht unsere Werte“
Rassistische Anti-Pogba-Pöbelei! ManUnited in Rage
Fußball International
Programm präsentiert
Liste JETZT will Rechtsstaat verteidigen
Österreich
Brenzliger Auftritt
Feuerwehr übt sich in Wanda-Clip als Brandstifter
Niederösterreich
„13 reasons why“
MedUni Wien warnt vor umstrittener US-Serie
City4u - Szene
Kurioses aus Portugal
13 Sekunden bis zum Tor ohne eine Ballberührung
Fußball International
Finale Verhandlungen
Rapid-Verteidiger kurz vor Wechsel in die Serie A
Fußball International

Newsletter