09.11.2006 17:23 |

Scheidungskrieg?

Kevin Federline will Sorgerecht und Unterhalt

Bei der Scheidung von Britney Spears und Kevin Federline zeichnet sich ein bitterer Streit um die Kinder ab. Einen Tag nachdem die Sängerin in Los Angeles den Antrag auf eine Scheidung und das alleinige Sorgerecht für die beiden Söhne gestellt hat, kontert Federline jetzt mit seinen Forderungen.

Der US-Zeitschrift "People" zufolge besteht der Tänzer und frisch gebackene Rapper ebenfalls auf das alleinige Sorgerecht für den einjährigen Sean Preston und den zwei Monate alten Jayden James. Federline verlangt auch Unterhalt für sich von Spears.

Neue Details gibt es auch über die Art und Weise, wie Britney mit Kevfed Schluss gemacht haben soll - nämlich ganz kaltblütig per SMS. Kevin soll sich gerade, so der kanadische Musik-Kanal "MuchMusic", der den Tänzer den ganzen Tag über begleitete, ein extra-großes Steak bestellt haben, als die unheilschwangere Nachricht auf dem Handy eintrudelte. Auf einen Schlag habe es dem 28-Jährigen den Appetit verschlagen, er sei aufgestanden und erst Minuten später leichenblass wieder an den Tisch zurückgekehrt.

Britney Spears scheint unterdessen guter Dinge zu sein und Pläne für die Zukunft zu schmieden. Einen Tag nach der Trennung hat sich Spears in New York mit ihrem Ex-Manager Larry Rudolf zu einem gemütlichen Schlittschuhlauf bei Nacht getroffen. Rudolf war seit ihrem 13. Lebensjahr maßgeblich für die Karriere von Britney verantwortlich, bis diese sich im Jahr 2004 aufgrund der Hochzeit von ihm trennte. Auf Rudolfs Frage, wie es Brit jetzt gehe, soll die 24-Jährige ein "I'm doing okay" entgegnet haben.

Überraschendes Aus nach zwei Jahren
Britney hatte nach zwei turbulenten Ehejahren am Dienstag die Scheidung eingereicht und "unüberbrückbare Differenzen" als Trennungsgrund angegeben. Britney hat die Prominentenanwältin Laura Wasser eingeschaltet, die schon Stars wie Angelina Jolie, Nick Lachey und Kiefer Sutherland bei Scheidungen vertreten hat.

Bilder von den Gerichtsakten zu Britneys Scheidung findest du in unserer Linkbox!

Der Schritt kam einen Tag nach Brits Überraschungsbesuch in David Lettermans "Late Show", wo sich die junge Mutter mit neuer Frisur und einem schwarzen Minikleid zeigte. Kevin hatte kürzlich sein Debütalbum "Playing With Fire" in den USA vorgestellt. Britney ließ sich bei der Werbetour des früheren Background-Tänzer allerdings nicht blicken. Dies war gleich Anlass für neue Krisengerüchte in der bewegten Beziehung des Paares.

Erst Annulierung, jetzt Scheidung
Brit und Kevin hatten sich im Oktober 2004 nach nur kurzer Bekanntschaft das Ja-Wort gegeben. Zu diesem Zeitpunkt hatte Amerikas Pop-Prinzessin schon eine rasch annullierte "Blitzhochzeit" hinter sich. Im Januar 2004 war sie mit ihrem Sandkastenfreund Jason Alexander in Las Vegas vor den Traualtar gezogen. Die Ehe platzte quasi über Nacht und war bereits nach 55 Stunden annulliert.

Im vergangenen Juni hatte sich die damals schwangere Sängerin in der amerikanischen "Today Show" unter Tränen über die vielen Geschichten über ihre angebliche Ehekrise in den Klatschblättern beklagt. Auch die vielen Schlagzeilen über ihre angeblich schlechte Eignung als Mutter brächten sie oft zum Weinen, gestand Britney. Aber sie selbst wisse, dass sie ihre Aufgabe gut erfülle, versicherte die Sängerin. Zudem lobte sie Kevin als guten Ehemann und Vater - die Zeiten sind wohl definitiv vorbei.

Donnerstag, 17. Juni 2021
Wetter Symbol