08.11.2006 07:18 |

Teurer Flirt

Internet-Bekanntschaft zockt jungen Mann ab

Viele Paare lernen einander im Internet kennen, aber nicht alle Geschichten haben ein Happy End: Seit Wochen schrieben sich ein Niederösterreicher und eine Frau (angeblich) aus Russland nette E-Mails. Ein Internet-Flirt, der den 27-Jährigen 4000 Euro kostete.

Er ein junger Mann aus Wallsee in Niederösterreich, sie eine junge Frau aus Russland. Nach wochenlangem Geflirte stand das erste Treffen ins Haus. Und weil Liebe ja bekanntlich blind macht, zeigte sich der Österreicher als großer Gönner: Aus lauter Vorfreude überwies er der Internet-Frau seiner Träume umgerechnet 4.000 Euro - für das Ticket, für das Visum, für ihre kranke Mutter.

Dann stand er auf dem Schwechater Flughafen und wartete. Das traurige Ende: Die Russin kam nicht, ihr Internetprofil ist gelöscht und das ganze Geld weg...

Symbolbild

Dienstag, 15. Juni 2021
Wetter Symbol