Fashion News

Diese 5 österreichischen Designer müsst ihr kennen

Es ist wieder soweit: Von 25. bis 29. April verwandelt das Take Festivals for Independent Fashion and Arts die Alte Post (1., Dominikanerbastei 9-11) zum Hotspot für ungewöhnliche Designideen. City4U hat sich bereits vorab umgesehen und präsentiert fünf österreichische Designer, die ihr unbedingt kennen solltet.

Meshit
Das Streetwear-Label Meshit ist hierzulande noch nicht so bekannt, wie etwa in England, wo sich die beiden Designerinnen Lena Krampf und Ida Steixner schon wegen ihrer Kollektion für Topshop einen Namen machten. Die zwei Freundinnen produzieren Slow-Fashion, fair und transparent hergestellte Mode.

Femme Maison
Das Ehepaar Franziska Fürpass-Kermani (Design) und Sia Kermani (Management) gründeten das Label FEMME MAISON im Jahr 2012, nachdem Franziska ihr Designstudium unter Raf Simons und Veronique Branquinho beendete. Fürpass war unter anderem auch für Queen of Punk Vivienne Westwood tätig. Vor kurzem präsentierte FEMME MAISON auf Einladung der deutschen Vogue Chefin Christiane Arp auf der Fashion Week in Berlin vor ausgewähltem Publikum. Auch Österreichs First Lady, Doris Schmidbauer, ist von dem Label hin und weg.

Roshi Porkar
Ihr eigenes Label zu gründen stand auf der Prioritätenliste von Roshi Porkar nicht sonderlich weit oben. Nach dem Studium an der Universität für Angewandte Kunst packte sie ihre sieben Sachen und trat einen Posten unter dem französischen Modehaus Kenzo in Paris an. Mit ihrer hochgepriesenen Debüt-Kollektion gewann sie 2014 den Chloé-Preis von Hyères und zeigte diese dann auch gleich auf der Berliner Fashion Week.

Jana Wieland
Die Wienerin machte 2014 ihren Bachelor an der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Wien/Linz und wurde daraufhin auch sofort für den Austrian Fashion Award nominiert. Seither hat sie bereits zwei Mal die "AFA Collection Support"-Förderung der Austrian Fashion Association erhalten. Das Besondere an ihrer Arbeit ist, dass sie ihre Designs selbst modelt.

Sabinna Rachimova
Dass aus Rachimova mal eine Modeschöpferin werden würde, hätten sich ihre Eltern nie erträumt. Rachimova wollte sich allerdings kreativ austoben und als die Zusage zur besten Modeschule der Welt in ihrem Briefkasten landete, zögerte sie keinen Moment und zog nach London. Seit ihrem Abschluss am Central Saint Martins College ist sie fixer Bestandteil der Londoner Modewoche und sogar "Game of Thrones"-Star Maisie Williams liebt ihre verspielten und mädchenhaften Designs.

Welche ist eure Favoritin? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Márcia Neves
Márcia Neves

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr