12.04.2017 10:09 |

Megaprojekt in China

Titanic-Untergang miterleben: Opferfamilien wütend

Wie berichtet, will China als neue Touristenattraktion das Titanic-Unglück für Gäste nachspielen. In einem Freizeitpark entsteht dazu gerade der originalgetreue Nachbau des Unglücksdampfers. Mit 700 Gästen soll es dann regelmäßig gegen einen 6-D simulierten Eisberg fahren. Das Projekt kostet circa 1,6 Milliarden Euro. Doch nun regt sich Widerstand der Opferfamilien des Schiffunglücks von 1912. "Mein Vater würde sich im Grab umdrehen, wenn er von diesen Plänen wüsste", sagte ein Angehöriger.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter