06.04.2017 16:41 |

Keine Schließung

Die kleine Volksschule Laßnitz ist "gerettet"

"Das ist ein Signal für den ländlichen Raum, dass er doch erhalten werden soll!" Bei Muraus VP-Bürgermeister Thomas Kalcher war das Grinsen am Donnerstag breit. Die kleine Volksschule im Ortsteil Laßnitz wird doch nicht zugesperrt. Fixiert wurde hingegen das Aus für die Volksschulen St. Blasen und St. Johann am Tauern (beide im Bezirk Murtal).

Nach der Regierungssitzung am Donnerstag war es amtlich: Die Schule St. Johann wird mit Ende dieses Schuljahres zugesperrt, jene in St. Blasen bleibt noch ein Jahr länger geöffnet, dann ist aber auch Schluss. Bereits vor vier Wochen wurde das Aus für Falkenstein, Etmißl und Augraben fixiert.

Steigende Schülerzahlen sichern Standort
Einzig Laßnitz schaffte es, doch noch von der ursprünglichen Schließungsliste zu springen. Der Grund dafür laut SP-Bildungslandesrätin Ursula Lackner: Die Schülerzahl soll in den nächsten Jahren wieder auf über 20 steigen, das ist ja die magische Grenze für steirische Volksschulen.

"Für einen kleinen Ortsteil wie Laßnitz hat die Schule natürlich einen extrem hohen Stellenwert", sagt Kalcher. Der Standort ist nun für einige Jahre gesichert, erst im Oktober 2020 werden wieder steiermarkweit die Schülerzahlen überprüft. Die nächsten vom Land verordneten Schließungen gibt es demnach nicht vor 2021.

Gemeinden ziehen freiwillig Schlussstrich
Freiwillige Schulauflösungen, die von der jeweiligen Gemeinde beantragt werden, sind natürlich jederzeit möglich. Heuer betrifft das die Volksschulen Hieflau, Dietersdorf am Gnasbach und Rachau (bereits genehmigt) sowie St. Lorenzen bei Knittelfeld (beantragt).

Auch die Neue Mittelschule Schmölzer in Kindberg hört im Juli auf zu existieren. Das ist allerdings eine rein organisatorische Angelegenheit, wie Stadtamtsdirektor Helmut Lautner erklärt. Die Schule ist im selben Gebäude wie die NMS Musger untergebracht, die Kinder werden administrativ dort eingegliedert. Ab Herbst gibt es einen neuen, gemeinsamen Namen. Er lautet schlicht: Neue Mittelschule Kindberg.

Jakob Traby, Kronen Zeitung

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Ex-Austrianer jubeln
Zagreb nach Sieg gegen Rosenborg vor CL-Teilnahme
Fußball International
Nach Shopping-Tour
Rummenigge: Sie könnten die Bayern noch verlassen
Fußball International
Wegen Hinteregger
„Respektlos!“- Hütter sauer auf die Doping-Jäger
Fußball International
In der Türkei
Klopps Teamkicker hat einen neuen Klub gefunden
Fußball International
„Es tut sehr weh“
Ronaldo über „schwierigstes“ Jahr seines Lebens
Fußball International
Tragödie auf der Donau
Ruder-WM: Parasportler kippt mit Boot um - tot
Sport-Mix
Stopp im Elferschießen
Zu spät, zu laut, zu hell! Amt beendet Pokalspiel
Fußball International
Steiermark Wetter
15° / 25°
einzelne Regenschauer
15° / 25°
einzelne Regenschauer
15° / 26°
einzelne Regenschauer
15° / 26°
einzelne Regenschauer
12° / 25°
einzelne Regenschauer

Newsletter